Drogenopfer im Saarland: Frau in Neunkirchen tot

Drogenstatistik : Neunkircherin stirbt an ihrer Rauschgiftsucht

Binnen weniger Tage hat das Saarland einen weiteren Todesfall.

Traurige Entdeckung in Neunkirchen: Dort ist in ihrer Wohnung eine Frau ihrer Rauschgiftsucht erlegen. Das teilte am Montag (19. August) ein Sprecher des Landespolizeipräsidiums in Saarbrücken mit. Demnach sollen Rechtsmediziner an der Uni-Klinik in Homburg bei der Obduktion den Verdacht bestätigt haben, dass die 48-Jährige an einer Drogenvergiftung gestorben ist.

Das Opfer war den Ermittlern bereits seit Jahren als Abhängige bekannt. Mit ihrem Tod erhöht sich die Zahl derer im Saarland, die seit Jahresbeginn wegen des Konsums illegaler Drogen ums Leben kamen, auf 22.

Die Frau war bereits am Mittwoch vergangener Woche leblos aufgefunden worden. Am selben Tag hatte die Polizei von einem Fall berichtet, wonach ein Drogensüchtiger auf einer Bank vor dem Saarbrücker Hauptbahnhof gestorben war.

Mehr von Saarbrücker Zeitung