| 00:00 Uhr

Drei Kirchen überleben

Ein ernstes Thema: Um Kirchenschließungen in der evangelischen Gemeinde Neunkirchen ging es beim Gespräch von SZ-Redakteurin Claudia Emmerich (rechts) mit den Pfarrerinnen Britt Goedeking und Christiane Rolffs, Pfarrer Bertram Weber (Vorsitzender des Presbyteriums), Finanzkirchmeister Hans-Jürgen Ruppenthal und Pfarrer Uwe Schmidt (von links). Foto: Willi Hiegel
Ein ernstes Thema: Um Kirchenschließungen in der evangelischen Gemeinde Neunkirchen ging es beim Gespräch von SZ-Redakteurin Claudia Emmerich (rechts) mit den Pfarrerinnen Britt Goedeking und Christiane Rolffs, Pfarrer Bertram Weber (Vorsitzender des Presbyteriums), Finanzkirchmeister Hans-Jürgen Ruppenthal und Pfarrer Uwe Schmidt (von links). Foto: Willi Hiegel FOTO: Willi Hiegel
Neunkirchen. Die Folgen des demografischen Wandels und die Finanzlast setzen das Presbyterium unter Handlungsdruck. Über die Schließungspläne wird jetzt in drei Gemeindeversammlungen informiert. Claudia Emmerich

Die evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen schließt drei ihrer sechs Kirchen: Friedenskirche, Pauluskirche und Kirche Kohlhof. Das Presbyterium stellt seine Pläne jetzt in drei Gemeindeversammlungen vor (siehe "Auf einen Blick"). Danach geht der "Antrag auf Entwidmung" an die Landeskirche Rheinland. Derzeit läuft in Verbindung mit einem Info-Schreiben eine Fragebogenaktion in Neunkirchen (rund 7300 Haushalte), in der Gemeindemitglieder ihre Wünsche, Sorgen und Ideen zum Thema mitteilen können. Außerdem werden fürs Abschiednehmen Fotos und persönliche Geschichten zu den Gebäuden gesammelt.

Den Anfang macht die Friedenskirche. Abschiedsgottesdienst wird wohl noch in diesem Kirchenjahr gefeiert, sagen beim Besuch in unserer Redaktion das Pfarrer-Team Britt Goedeking, Christiane Rolffs, Uwe Schmidt und Bertram Weber (zugleich Vorsitzender des Presbyteriums) sowie Finanzkirchmeister Hans-Jürgen Ruppenthal. Kirche Kohlhof und Pauluskirche folgen 2016. Aus sechs Predigtstätten werden jetzt drei. Es bleiben Christuskirche, Martin-Luther-Haus, Paul-Gerhardt-Kirche.

Von "knallharten Fakten", die zum Schließungs-Schritt zwingen, ist in einem Brief des Presbyteriums an die Gemeindemitglieder zu lesen. Etwa Folgen des demografischen Wandels: Seit der Fusion vor fünf Jahren sei die Gemeinde um 1000 Mitglieder geschrumpft, heißt es. Allein dadurch fehlten im jährlichen Haushalt rund 130 000 Euro.

An die 80 000 Euro Einsparung durch der Schließung der drei Kirchen jährlich rechnet Hans-Jürgen Ruppenthal vor - Wegfall der Instandhaltungspauschale und Bewirtschaftungskosten. Die Mitarbeiter werden weiter beschäftigt, betont die Runde. Hier soll ein Stellenabbau sozialverträglich etwa bei Renteneintritt erfolgen.

Und so könnte es nach Konzeption der Kirchengemeinde mit den Immobilien weitergehen: Die Kirche Kohlhof einschließlich Grundstücke soll verkauft, die Vermarktung in diesem Jahr vorangetrieben werden. Für die Pauluskirche wird eine alternative Nutzung gesucht oder ein Abriss erwogen. Die Friedenskirche könnte der Stadt Neunkirchen zum Kauf bzw. für eine weitere Nutzung angeboten werden - die Kirchengemeinde verweist hier auf städtische Erschließungspläne im Beerwaldweg.


Zum Thema:

Auf einen BlickGemeindeversammlungen zu den geplanten Kirchenschließungen: Sonntag, 18. Januar, Scheib-Oberstadt, Friedenskirche, nach dem Gottesdienst (10 Uhr). Sonntag, 1. Februar, Furpach/Kohlhof, Kirche Kohlhof, nach dem Gottesdienst (10 Uhr).Sonntag, 8. März, Scheib-Oberstadt, Pauluskirche, nach dem Gottesdienst (10 Uhr).

Zum Thema:

HintergrundDie Fusion zum 1. Januar 2010 schuf in Neunkirchen eine Großgemeinde mit vier Bezirken/vier Pfarrern bei insgesamt rund 10 700 Protestanten. Aktuell liegt die Zahl nach offiziellen Angaben bei 9767 Gemeindemitgliedern: Innenstadt (Pfarrerin Britt Goedeking) 2167, Scheib-Oberstadt (Pfarrerin Christiane Rolffs) 2584, Furpach-Kohlhof (Pfarrer Uwe Schmidt) 2629, Wellesweiler (Pfarrer Bertram Weber) 2387 - siehe auch Grafik. cle



Paul-Gerhardt-Kirche.
Paul-Gerhardt-Kirche.
Pauluskirche. Fotos: H.-J. Strack
Pauluskirche. Fotos: H.-J. Strack
Kirche Kohlhof.
Kirche Kohlhof.
Martin-Luther-Haus.
Martin-Luther-Haus.
Friedenskirche.
Friedenskirche.
Christuskirche.
Christuskirche.