Angriff in Neunkirchen: Doggenmix beißt Kind (2) ins Ohr

Angriff in Neunkirchen : Doggenmix beißt Kind (2) ins Ohr

Junge kommt mit Verletzung in Homburger Uni-Klinik. Polizei spricht von wenig dramatischem Zwischenfall.

Die unglückliche Bewegung eines Kleinkindes hat in Neunkirchen am Mittwochabend (18. April 2018) schmerzliche Folgen gehabt. Das bestätigt ein Polizeisprecher auf Anfrage. Demnach soll in der Saarbrücker Straße gegen 19.20 Uhr ein Doggenmix den Jungen ins Ohr gebissen haben. Zuvor hatte der Kleine, der sich in der Küche aufhielt, unbeabsichtigt dem großen Hund auf die Pfote getreten und ihn dann zur Seite geschoben. Das Tier reagierte darauf und schnappte nach dem Kind. Der Zweijährige kam nach erster Behandlung im Krankenwagen in die Homburger Uni-Klinik. Dort sollen Mediziner festgestellt haben, dass der Junge keine bleibenden Schäden davontragen wird. Ob er sich noch im Krankenhaus aufhält, ist nicht bekannt.

>>> Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf der Homepage der Saarbrücker Zeitung unter: Blaulicht

Mehr von Saarbrücker Zeitung