| 20:38 Uhr

Rosenmontagszug
Dieses Jahr wird’s hoch hergehen

Mainzer Rosenmontagsumzug Seniorinnen in Clownskostümen feiern am Rosenmontag (06.03.2000) ausgelassen während des Fastnachtsumzugs in der Mainzer Innenstadt. Unter dem Motto "2000 tanzt die Narrenschar um Gutenberg und Prinzenpaar" zogen rund 9 200 Teilnehmer mit insgesamt rund 160 Zugnummern auf dem sieben Kilometer langen Weg durch die Innenstadt. dpa/lrs (Digitale Fotografie)
Gespannt warten die Faasebooze auf den Rosenmontagszug in Neunkirchen. Foto: dpa  
In welcher Form die Püttlinger Seniorenfastnacht diesmal stattfindet, ist noch offen. Foto: dpa
Püttlingen  Närrischer Spaß bei Seniorenfastnacht  Die Stadt Püttlingen lädt alle Bürger ab dem 65. Lebensjahr zur Seniorenfastnacht ins Trimmtreff Viktoria ein: am Dienstag, 28. Februar, ab 15 Uhr. Ein Programm mit närrischen Darbietungen von Akteuren heimischer Vereine, kündigt die Stadt an. Der Eintritt ist frei. Foto: Oliver Strattmann/dpa
Mainzer Rosenmontagsumzug Seniorinnen in Clownskostümen feiern am Rosenmontag (06.03.2000) ausgelassen während des Fastnachtsumzugs in der Mainzer Innenstadt. Unter dem Motto "2000 tanzt die Narrenschar um Gutenberg und Prinzenpaar" zogen rund 9 200 Teilnehmer mit insgesamt rund 160 Zugnummern auf dem sieben Kilometer langen Weg durch die Innenstadt. dpa/lrs (Digitale Fotografie) Gespannt warten die Faasebooze auf den Rosenmontagszug in Neunkirchen. Foto: dpa In welcher Form die Püttlinger Seniorenfastnacht diesmal stattfindet, ist noch offen. Foto: dpa Püttlingen Närrischer Spaß bei Seniorenfastnacht Die Stadt Püttlingen lädt alle Bürger ab dem 65. Lebensjahr zur Seniorenfastnacht ins Trimmtreff Viktoria ein: am Dienstag, 28. Februar, ab 15 Uhr. Ein Programm mit närrischen Darbietungen von Akteuren heimischer Vereine, kündigt die Stadt an. Der Eintritt ist frei. Foto: Oliver Strattmann/dpa FOTO: dpa / Oliver Stratmann
Neunkirchen. Noch kann man sich zum Jubiläums-Rosenmontagszug anmelden. Von Elke Jacobi

Wen’s in diesem Jahr an Rosenmontag nicht in die Neunkircher Innenstadt zieht, der ist selbst schuld. Der Neunkircher Karnevals-Ausschuss (NKA) feiert sein sechs-mal-elftes Bestehen - ein ganz besonderes Jubiläum also. Und das soll natürlich auch mit einem ganz besonderen Umzug gewürdigt werden. Dieser Tage waren Präsident Karl Albert und Mitstreiter schon mal den Bau des Prinzenwagens begutachten. Denn auch der wird nicht von schlechten Eltern sein - und mit mehr Sicherheit ausgerüstet, als es die harten Bestimmungen fordern. Aber auf jeden Fall auch was fürs Auge. Damit die genug zu erleben haben, sind die acht dem NKA angeschlossenen Neunkircher Vereine schon lange dabei, Kostüme und Wagen fernsehreif herzurichten. Neben den mitmarschierenden Musikkapellen und vielen befreundeten Vereinen wird es auch wieder Standkapellen geben.


Das alles ist aber Zugmarschall Friedel Wagner noch lange nicht genug. Noch kann sich melden, wer gerne an diesem historischen Ereignis teilnehmen möchte. „Egal ob Verein, Firma, Club oder Organsisation - wir freuen uns noch über weitere Anmeldungen“, sagt Wagner der SZ. Das Anmelden geht ganz einfach: Auf der Web-Seite des NKA (www.nka-neunkirchen.de) kann man das entsprechende Formular herunterladen. Auf der Seite findet man auch Infos über alles, was es rund um die Teilnahme zu beachten gilt. Wer zuvor gerne persönliche Infos möchte: Wagner ist sowohl telefonisch (06821) 6363126 oder (0157) 30430659 oder über Fax (0321) 21003714 sowie über E-Mail, MailNKA@friedelwagner.eu, zu erreichen. Also: schnell die Kollegen geschnappt, eifrig gebrainstormt, Kostüme bereit und auf geht’s zum großen Jubiläums-Rosenmontagsumzug am 12. Februar durch die Neunkircher Innenstadt. Heijoo!

Heijoo und Alleh Hopp rufen die Narren am Rosenmontag in den Neunkircher Straßen.
Heijoo und Alleh Hopp rufen die Narren am Rosenmontag in den Neunkircher Straßen. FOTO: picture alliance / Federico Gamb / Federico Gambarini