Die Welt der Physik in einer Box

„Lab in a box“ nennt sich ein Projekt im Fachbereich Experimentalphysik der Saarbrücker Uni: In den Experimentierkisten finden die Schüler jede Menge Materialien und Infos, um selbst Experimente durchzuführen.

Einen Termin der etwas anderen Art hatte das Team von Lab in a box am Gymnasium am Steinwald im Seminarfach "Chemie kinderleicht". Lab in a box ist ein Projekt der Arbeitsgruppe von Professor Karin Jacobs an der Universität des Saarlandes im Fachbereich Experimentalphysik . Ziel dieses Projekts ist es, Schülern die Chance zu geben, Physik selbst zu begreifen. Dazu bringt das Team von Lab in a box Experimentierkisten zu verschiedenen physikalischen Themen mit hohem Alltagsbezug an die Schulen. Die Kisten enthalten alle zum Experimentieren notwendigen Materialien und Anleitungen, so dass die Schüler direkt und meist ohne Hilfe mit der Entdeckung der spannenden Welt der Physik loslegen können.

Die Schüler des Seminarfaches stellen selbst Experimente für Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren zusammen. Wichtige Aspekte sind auch hier, dass die Kinder alle Experimente selbst durchführen können und dass die Experimente direkten Bezug zur Lebensumwelt der Kinder haben. Es handelt sich zwar hierbei um chemische Experimente, aber der Übergang zur Physik ist fließend.

Die Schüler des Seminarfachs wollten sich also mal ansehen, wie die Profis von der Universität Experimente zusammenstellen. Dazu experimentierten, diskutierten und begutachteten sie die Boxen und ihren Inhalt mit viel Spaß.