Die Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto waren ausgebucht

Heiligenwald. Heiß her ging es am beim Feuerwehrfest auf dem Welzower Platz und rund um das Feuerwehrgerätehaus in Heiligenwald. Im Minutentakt brannte es in einer Küche, in einem Büro oder eine gewaltige Stichflamme schoss in den Himmel

Heiligenwald. Heiß her ging es am beim Feuerwehrfest auf dem Welzower Platz und rund um das Feuerwehrgerätehaus in Heiligenwald. Im Minutentakt brannte es in einer Küche, in einem Büro oder eine gewaltige Stichflamme schoss in den Himmel. Der Auslöser für dieses Spektakel: Die Feuerwehr selbst oder besser gesagt das Löschmobil der Bayrischen Versicherungskammer, das während des Festes für die heißen Einlagen sorgte. Die Besucher des Feuerwehrfestes hatten Gelegenheit, unter fachkundiger Anleitung den Umgang mit dem Feuerlöscher zu proben oder eine brennende Puppe mit einem Kleidungsstück zu löschen.Wenn der simulierte Brand dann gelöscht war, konnten es sich die Gäste an beiden Tagen im Feuerwehrhaus gemütlich machen und bei guter Unterhaltungsmusik und deftigem Essen gemütliche Stunden bei ihrer Feuerwehr verbringen. Doch nicht nur zum Löschen kamen die Gäste und Freunde der Heiligenwalder Wehr. Samstags bewiesen sich Freizeitkicker beim menschlichen Tischfußballturnier. Aufgereiht an Spielstangen stehen sich, wie beim echten Tischfußball, zwei Mannschaften - je sechs Spieler - gegenüber und versuchen, das gegnerische Tor zu treffen. Eine "Riesen-Gaudi", wie die Spieler bestätigten. Das Turnier gewonnen haben die Kicker der Pit-Shop-Boys 08. Am Samstagabend sorgte dann die Rockformation "De Pänz" für gute Stimmung. Mit einem breiten Repertoire an kölschem Liedgut begeistern sie die Besucher bis spät in die Nacht hinein.

Das ganze Dorf feierte mit

Heiligenwalds Löschbezirksführer Christian Kleis war einfach nur begeistert von dem großen Zuspruch, den der Löschbezirk von den Heiligenwaldern Bürgern erfährt. "Wenn wir ein Fest veranstalten, ist fast das ganze Dorf dabei", freute sich Kleis.

Für die kleinen Festbesucher gab es an beiden Festtagen Unterhaltung am laufenden Band: Hüpfburg, Rundfahrten mit dem Feuerwehrauto, die ständig ausgebucht waren, und am Sonntag ein riesiger Spieleparcours auf dem Marktplatz. Dieser wurde gemeinsam von der Jugendfeuerwehr und dem Schulverein der Grundschule Heiligenwald organisiert. ard

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort