| 20:23 Uhr

Neujahrskonzert
Die Neue Philharmonie Frankfurt kommt

Neunkirchen. Im Rahmen der Musik- und Theaterreihe der Neunkircher Kulturgesellschaft findet am Sonntag, 21. Januar, das Neujahrskonzert „1001 Nacht“ der neuen Philharmonie Frankfurt in der Neuen Gebläsehalle statt. Märchenromantik und orientalischer Zauber prägen das Neujahrsprogramm der Neuen Philharmonie Frankfurt.

Von Wolfgang Amadeus Mozart lassen die „‚Entführung aus dem Serail“-Ouvertüre und der „Türkische Marsch“ musikalisches Temperament sprühen. Johann Strauss‘ Walzer „Märchen aus dem Orient“ entfaltet wie sein „Intermezzo aus 1001 Nacht“ eine faszinierende Farbenvielfalt, so die Veranstalter weiter. Ein Filmmusik-Bonbon aus John Williams „Harry Potter“-Musik bringt einen Hauch modernes Märchen ins Programm. Pittoreske Tänze aus der Märchenwelt sind in Auszügen aus Peter I. Tschaikowskys „Nussknacker“ zu hören. Romantische Arien und Lieder für Mezzosopran runden das Programm ab, das natürlich mit dem Walzer aller Walzer - „‚An der schönen blauen Donau“ - abschließt. Die Neue Philharmonie Frankfurt zählt zu den führenden Crossover-Orchestern in Europa und ist festes Begleitorchester von David Garrett.



Karten für die Veranstaltung mit der neuen Philharmonie Frankfurt in der Neunkircher Gebläsehalle sind zum Preis von 31,30 Euro (PK1) beziehungsweise 28 Euro (PK2) bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, unter der Tickethotline (0651) 9 79 07 77 sowie online unter der Adresse www.nk-kultur.de/halbzeit erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt 33 Euro (PK1) beziehungsweise 30 Euro (PK2), so die Veranstalter.