Die Illipse wurde zur Märchenwelt

Die Illipse wurde zur Märchenwelt

Illingen. Ein großes Märchen mit "kleinen" Stars präsentierte die Kindergruppe des Theatervereins Illingen am Wochenende in der Illipse. Die jungen Akteure spielten zwei Mal vor ausverkauftem Haus und begeisterten mit der Inszenierung des Theaterklassikers "Schneewittchen und die sieben Zwerge"

Illingen. Ein großes Märchen mit "kleinen" Stars präsentierte die Kindergruppe des Theatervereins Illingen am Wochenende in der Illipse. Die jungen Akteure spielten zwei Mal vor ausverkauftem Haus und begeisterten mit der Inszenierung des Theaterklassikers "Schneewittchen und die sieben Zwerge". Erzähler Horst Prams fasste jeweils am Anfang ganz kurz die Geschichte zusammen und erzählte, warum die böse Königin das schöne Schneewittchen beneidete.Das Publikum erlebte im Anschluss mit einer bezaubernden Kulisse und authentischen Theaterspielern eine faszinierende Märchenwelt erlebte. Es sprühten sieben Zwerge vor Lebensfreude und begeisterten sich für das schöne Schneewittchen, wobei Zwerg Brummbär zumindest äußerlich nicht allzu große Begeisterung zeigte. Auch die Tiere im Wald - toll kostümiert - nahmen rührend Anteil am Schicksal der schönen Prinzessin. Als aber die schöne Königin ihr den vergifteten Apfel gab, war niemand vor Ort. Während der großen Trauerzeremonie für die scheinbar tote Prinzessin erscheint ein Prinz und erweckt die Prinzessin wieder zum Leben.

Die Handlung des Theaterstückes orientierte sich an dem Gebrüder Grimms Märchen. Die Inszenierung wurde mit einer sehr schönen Kulisse und mit wunderbaren Kostümen untermalt.

Ob jung oder alt - die Akteure beherrschten ihre Rollen, die ihnen wie auf den Leib zugeschnitten waren. Sehr schön war die Einbeziehung des Publikums mit dem mehrmaligen Einmarsch der Zwerge durch den Saal, was ganz besonders die Kinder begeisterte. Mit toller Mimik und toller Gestik taktierte die Königin, die sich später als Hexe verzauberte. Auch sie kam durch den Saal, bevor sie den vergifteten Apfel an Schneewittchen weiterreichte. Die Märchenzeit in der Illipse am vergangenen Wochenende war auf jeden Fall ganz großes Theater.

Auf einen Blick

Die Akteure: Franziska Hermann (Schneewittchen), Steffi Spaniol (böse Königin), Jens Lenhoff (Spiegel), David Patrizi (Prinz), Johannes Marx, Jana Klos, Emiliy Zimmer, Sandro Spaniol, Lea Knödgen, Steven Thom und Sarah Hahn (sieben Zwerge), Andreas Thom (Jäger), Iris Schröder Lisa-Marie Klein, Margret Detemple, Isabella Simmet, Lucas De Pizzol, Sebastian Oehne, Celine Senzig, Vivienne Weber und Luca Plein (Die Tiere im Wald), Horst Prams (Erzähler).

Die Helfer: Jörg Zetzsche, Helmut Schröder, Horst Prams, Sascha Fess, Caro Zetzsche, Silke Schröder, Margret Herrmann, Annika Kessler, Brigitte Baltes, Brigitte De Pizzol und Team, Susanne Schmidt-Jakobs, Sarah und Sandra Steil, Michael Reichert, Michael Schröder und Team , Michael Schörder, Matthias Neuy Jupp Puhl. Bühnenbild nach einer Vorlage von David Patrizia. bd