Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Die „Blandaasch“ gehörte früher zu Bexbach

Ludwigsthal. Foto: www.luftbilder-saarpfalz.de
Ludwigsthal. Foto: www.luftbilder-saarpfalz.de FOTO: www.luftbilder-saarpfalz.de
Ludwigsthal. Elke Jacobi

Der Ort Ludwigsthal gehört erst seit der Gebietsreform vom 1. Januar 1974 zur Stadt Neunkirchen. Zuvor war er Ortsteil von Bexbach . Im Volksmund ist noch immer der Name "Blandaasch" geläufig. "Er kommt von Plantage", bezeichnete den Mittelbexbacher Distrikt an der preußisch-bayerischen Grenze, an dem 1817 Jakob Neu aus Steinbach ein Steinhaus errichtete. Der Name ging dann 1819 auf die neue Ansiedlung über. Ludwigsthal hat 1259 Einwohner.

Infos sowie Bestellung der Luftbilder - es sind schon jetzt alle saarländische Orte verfügbar - im Internet unter www.saarbruecker-zeitung.de/Luftbilder sowie in den Filialen der Vereinigten Volksbank eG.