| 16:26 Uhr

Der Traum vom Rasenplatz

Ludwigsthal. Auf Wunsch des Sportvereins tagte jetzt der Ortsrat Ludwigsthal/Kohlhof/Furpach im Sportheim des SC Ludwigsthal. Grund war der Wunsch des SC Ludwigsthal nach einem Rasensportplatz. Hartmut Hoppstädter, sportlicher Leiter des SC Ludwigsthal, stellte den Ratsmitgliedern ein Konzept zur Umsetzung einer solchen Maßnahme vor Von SZ-Mitarbeiter Andreas Detemple

Ludwigsthal. Auf Wunsch des Sportvereins tagte jetzt der Ortsrat Ludwigsthal/Kohlhof/Furpach im Sportheim des SC Ludwigsthal. Grund war der Wunsch des SC Ludwigsthal nach einem Rasensportplatz. Hartmut Hoppstädter, sportlicher Leiter des SC Ludwigsthal, stellte den Ratsmitgliedern ein Konzept zur Umsetzung einer solchen Maßnahme vor. Dabei verwies Hoppstädter auf einen Kostenrahmen von circa 145 000 Euro. Etwa 95 000 Euro davon könne der Verein durch eigene Mittel und Eigenleistung decken.Auch über Folgekosten, die durch Mäharbeiten, Düngung und Bewässerung entstehen würden, informierte der sportliche Leiter des SC Ludwigsthal im Detail. "Mit Zuschüssen des Sportverbandes und der Stadt Neunkirchen wäre ein Rasensportplatz für Ludwigsthal machbar", so Hoppstädter. "Es wäre eine Aufwertung für unseren Sportverein und den ganzen Ort." Ortsvorsteher Klaus Becker lobte die vorzügliche Vorarbeit des Vereins und will mit seinen Ratsmitgliedern den Bau eines Rasensportplatzes für Ludwigsthal unterstützen. "Wir werden das Anliegen mit den Verantwortlichen der Stadt Neunkirchen besprechen und für Unterstützung werben."


In der Sitzung verwies Becker ferner auf Baumpflanzaktionen im Gutspark. Hier wurden einige schadhafte Bäume gefällt, die aus einer Sammelbestellung der Stadt neu aufgeforstet werden sollen. Becker informierte zudem über die Aktion Picobello, die am 9. März stattfindet.