Leserfotos: Der Herbst färbt das Saarland bunt

Leserfotos : Der Herbst färbt das Saarland bunt

Er ist einfach der schönste Maler weit und breit. Unsere Leser-Reporter haben die bunte Natur fotografiert.

Zugegeben: Wenn die Tage kürzer werden, dann mag man das normalerweise nicht so gerne. Viel zu früh ist es dunkel draußen. Für die arbeitende Bevölkerung kaum noch Gelegenheit, Zeit im Freien zu nutzen. Aber wie alles, so hat auch die Zeit der kürzer werdenden Tage zwei Seiten. Und für den Herbst ist diese zweite Seite eine ganz besonders schöne. Weil ganz besonders bunte. Und dazu muss man nicht unbedingt einen wunderschönen Regenbogen in toller Umgebung entdecken oder schöne Lichter im Sonnenauf- oder -untergang. Da genügt es ganz einfach, die Natur ihren Gang gehen zu lassen und sich an den vielen bunten Farben zu erfreuen, die die Natur ganz von alleine annimmt.

Sonnenuntergang in Heiligenwald zeigt dieses Foto, das von Alois Schäfer aus Merchweiler aufgenommen worden ist. Foto: Alois Schäfer
„Eine Seltenheit im Garten“, hat Susanne Hinsberger aus Dirmingen zum Foto mit einen Taubenschwänzchen an Geranie geschrieben. Foto: Susanne Hinsberger
Dieses Foto zeigt, so schreibt uns Reinhard Wachter, die ganze Farbenpracht des Herbstes. Foto: Reinhard Wachter
Ein Blatt vom Tulpenbaum, das der Wind auf den Asphalt geweht hat, hat Franjo Schmitt aus Neunkirchen mit seiner Kamera festgehalten. Foto: Franjo Schmitt
Gerhard Schmidt aus Welschbach hat uns dieses Natur-Phänomen per Handybild geschickt. Aufgenommen hat er es bereits am 3. Oktober. Er habe so etwas noch nie gesehen und fragt sich, ob jemand eine Erklärung hat für dieses kurze Sonnenschauspiel. Foto: Gerhard Schmidt

Das alles wissen unsere Leser-Reporter längst. Deshalb haben sie vor allem im Herbst immer die Kamera bereit, um die schönen Bilder, die diese Jahreszeit zaubert, einzufangen und für alle unsere Leser sichtbar zu machen. Sie haben auch ganz wunderbare Fotos, die Sie gerne mit anderen teilen möchten? Nur zu! Mailen Sie die Fotos einfach an rednk@sz-sb.de, schreiben Sie dazu, wer das Foto gemacht hat,wo es entstanden ist – und wer weiß, schon bald sehen Sie es hier wieder.