1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Der erste von drei Jazz-Leckerbissen steht an

Der erste von drei Jazz-Leckerbissen steht an

Die Jazz-Reihe der Neunkircher Kulturgesellschaft startet an diesem Freitag in der Stummschen Reithalle mit einem „Heimspiel“ von Susan Weinerts Global Players Quartet. Weiter zu Gast sind Catherine & Wind Duo Art am 27. Oktober und Nicole Jo. am 14. November.

. Mittlerweile weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt ist das Jazzprogramm der Neunkircher Kulturgesellschaft. Auch für den Herbst 2014 wird es eine vergünstige Abo-Karte für drei Jazz-Leckerbissen im Angebot geben, wie die Neunkircher Kulturgesellschaft mitteilt. Die Reihe wird am 11. Oktober in der Stummschen Reithalle Neunkirchen mit Susan Weinert Global Players Quartet eröffnet. Die Gitarristin Susan Weinert hat sich in mehr als 3000 Konzerten rund um den Globus einen festen Platz in der Liga wegweisender Gitarristen erspielt. Mit dem polnischen Saxophonisten Andrzej Olejniczak, der in seiner Heimat als lebende Legende gilt, dem Schlagzeuger Florian Schneider und ihrem Ehemann und langjährigen Weggefährten Martin Weinert am Bass, erklingen die Kompositionen von Susan Weinert in strahlendem Glanz mit ganz eigener Note.

Weiter geht es am 27. Oktober ebenfalls in der Stummschen Reithalle mit dem Catherine & Wind Duo Art. Der heute 71-jährige, belgische Gitarrist Philip Catherine ist bereits mit 17 Profimusiker geworden und ist längst eine europäische Jazzlegende. Sein Partner am Bass, Martin Wind, gehört zu den wenigen Deutschen, die es in New York geschafft haben. Das technisch unverwechselbare Spiel Catherines und der gestrichen wie gezupft immer sonore und zugleich anmutige Bass von Wind ergänzen sich perfekt. Ein Treffen der Generationen in Harmonie und Respekt.

Den Abschluss macht am 14. November die Band Nicole Jo, die bei ihrem Konzert in der Stummschen Reithalle ihre neue CD vorstellen wird. 1998 wurde Nicole Jo. needs 2B funky mit Stefan Johänntgen (Keyboards), Christian Konrad (Bass), Elmar Federkeil (Drums) und Nicole Johänntgen (Saxophon) im Saarland gegründet. 2009 vollzog sich ein Klangwechsel. Der eher an Fusion erinnernde Bandsound entwickelte sich zum sphärischen groove orientierten, rockigen Sound. Der Bandname änderte sich in Nicole Jo und ab April 2011 übernahm Philipp Rehm den Bass.

Die Jazz-Card, mit der alle drei Veranstaltungen (in Zusammenarbeit mit dem Jazzförderverein Neunkirchen und der Sparkasse Neunkirchen ) besucht werden können, kostet 33 Euro zuzüglich Gebühren.

Die Abo-Karte ist erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional (unter anderem die Pressezentren der Saarbrücker Zeitung und des Wochenspiegels), unter www.nk-jazz.de und unter der Ticket-Hotline (0651) 9 79 07 77. In Neunkirchen sind die Karten bei NVG (Lindenallee), Wochenspiegel (Oberer Markt) und Tabak Ettelbrück (Oberer Markt) erhältlich. Die Abo-Karte kann bei der ersten Veranstaltung auch an der Abendkasse erworben werden. Der Preis beträgt 42 Euro.