Stadt meldet : Münchwies ist für den Notfall gerüstet

Ein Defibrillator kann im Ernstfall Leben retten. Denn bei einem Herzanfall ist es überaus wichtig, dass schnellstmöglich geholfen wird. Defibrillatoren, also mobile Schockgeber, sind schnell und unproblematisch einzusetzen, daher finden sich immer mehr dieser medizinischen Geräte an öffentlich zugänglichen Stellen.

Der Ortsrat Wiebelskirchen/Hangard/Münchwies hatte vorgeschlagen, ein solches Gerät in Münchwies zu installieren, da ein Notarzt im Ernstfall möglicherweise zu lange braucht, bis er beim Patienten eintrifft.

Die Verwaltung hat die Idee nun umgesetzt, wie es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt. Der Defibrillator wurde an der öffentlich zugänglichen Außenwand der Kindertagesstätte in der Schulstraße angebracht, wo er geschützt, aber dennoch leicht zugänglich ist. Seine Bedienungsanleitung kann in vier Sprachen abgerufen werden. Die Bedienung ist einfach und bedarf keiner Fachkenntnisse, so heißt es abschließend.

Mehr von Saarbrücker Zeitung