1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Das Neunkircher Rathaus zittert vorm Sturm der Narren

Das Neunkircher Rathaus zittert vorm Sturm der Narren

. Mit dem Sturm aufs Rathaus am Fetten Donnerstag, 12. Februar, 16.11 Uhr, übernehmen die Narren die Macht über die Stadt. Mit den Böllerschüssen der Wiwwelskerjer Schießbuwe sowie einem heftigen Schusswechsel mit den Luftschlangenvorderladern der Narren im Vorhof zum Rathauseingang werden die Garden der Roten Funken zum Aufgeben gezwungen, bevor das Neunkircher Prinzenpaar, Sven II. und seine Lieblichkeit Isabelle I., die Herausgabe des Schlüssels zum Rathaus und damit die Macht über das Neunkircher Volk fordern.

"An den Pranger mit ihnen" hört man das gemeine Volk rufen und kann dabei verfolgen, wie die Führungsspitze des Neunkircher Rathauses ohne Gnade in Ketten abgeführt wird und im Anschluss die einzelnen Vorsitzenden und Präsidenten der acht NKA Vereine ihre Anklageschrift vortragen.

Starten wird der Rathaussturm wieder auf dem Synagogenplatz (Oberer Markt, vor ehemaligem Burgtheaterkino), wo sich die Narren der NKA-Vereine, das NKA-Präsidium und das Prinzenpaar einfinden werden. Gegen 16.11 Uhr geht es dann geschlossen mit Fanfarenzug-Musik Richtung Rathaus.