1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Ihre Tollitäten Nicolas I. und Carina I.: Das Neunkircher Prinzenpaar ist bereit für den großen Tag

Kostenpflichtiger Inhalt: Ihre Tollitäten Nicolas I. und Carina I. : Das Neunkircher Prinzenpaar ist bereit für den großen Tag

Prinzenpaar Nicolas I. und Carina I. war beim großen Gutzjesverladen dabei. Danach ging es zur großen Spendenübergabe: 11 111,11 Euro gesammelt.

Wenn Gott mit den Fastnachtern ist, dann scheint heute die Sonne. Denn das haben sie sich verdient. Die Fastnachter im Allgemeinen und die Neunkircher im Besonderen, allen voran das NKA-Prinzenpaar Nicolas I. und Carina I. Denn seit dem 11. 11. 2019 eilen sie von Termin zu Termin. Immer wie aus dem Ei gepellt königlich, immer bester Laune. Am heutigen Rosenmontag ist der höchste ihrer Tage. Da wollen und sollen sie vom Prinzenwagen des NKA aus den Jubel ihrer Untertanen genießen und denen huldvoll so allerlei Genüssliches zu Füßen werfen.

Damit das auch gelinge, waren die Tollitäten am Samstagmorgen beim großen Paket-Verladen dabei. Das findet immer am Morgen statt, egal wie lange die Sitzung am Vorabend auch gehen möge (siehe Seite C3). Doch der C&C ist gerichtet, die Palletten stehen bereit. Es wird verladen. Damit das locker vonstatten geht, dröhnt gar liebliche Fastnachtsmusik vom Bande, gibt es die ein oder andere stimmungsfördernde Flüssigkeit und kann, wessen Magen das am frühen Morgen fertig bringt, sich mit warmem Fleischkäse stärken. Kleintransporter um Kleintransporter fährt derweil ein. Über allem wacht Heiner Harry, der als Baron de bonbons schließlich die Verantwortung dafür hat, dass das, was die Eulenspiegel bestellt haben, nicht nachher bei der Plätsch lande. Sabine Becker, Shirley Jung und Markus Liesmann greifen tatkräftig mit an. Die Gardemädchen Alisha Klopp und Kimberley Hilges sorgen dafür, dass es auch was fürs Auge gibt und machen den Tollitäten in vollem Ornat die Aufwartung. Die lassen sich nicht zwei Mal bitten und greifen gerne bei Popcorn, Kaugummi und Salzbrezeln mit an, der Präsident tut es ihnen gleich – zumindest fürs Foto. Ansonsten wird gefachsimpelt mit den übrigen NKA-Vereinsvertretern. Gegen Mittag ist der Spuk vorbei, die Kleinbusse weg, das Lager leer. Nun geht es ans Verladen auf die Motivwagen.

Bei der Scheckübergabe von links Nicolas I., Carina I., Winfried Hör, Karl Albert, Krankenhausoberin Beate Leonhard-Kaul, Klinikclown „Pompom“ Michael Schwarz mit Assistentin Katharina Reichelt. Foto: NKA/Rainer Setz
Kleintransporter um Kleintransporter wurde am Samstagmorgen mit den Leckereien beladen. Dann ging’s zum Befüllen der Motivwagen. Foto: Ida Jacobi/Jacobi
Die Gardemädchen Alisha Klopp (links) und Kimberley Hilges vom KV Die Daaler waren im vollen Ornat erschienen und nicht nur was Hübsches fürs Auge, sondern auch bereit, tatkräftig mitzuhelfen. Foto: Elke Jacobi
Sabine Becker (links) und Shirley Jung verladen zusammen mit Markus Liesmann (alle C&C) kistenweise Wurfmaterial. Foto: Elke Jacobi

Das allerdings gilt nicht fürs Prinzenpaar. Nicolas I. und Carina I. haben nämlich noch eine ganz besondere Aufgabe: Sie fahren in die Klinik Kohlhof, um dort der Kinderklinik Geld zu bringen. Viel Geld. Als erstes Prinzenpaar des NKA haben die beiden nämlich eine Idee aufgegriffen, die man in Karnevalshochburgen wie Köln bereits kennt: Sie haben gesammelt für den guten Zweck. Prinzvater Elmar Schneider erinnert sich. „Die Idee kam schon früh, dann haben wir zusammen überlegt, wo die Spende am besten hingeht.“ Entschieden hat man sich für den Klinikclown. Das Geld bekommt die Marienhaus-Klinik Kohlhof, „zweckgebunden“, sagt Albert. Auf die Summe, die der NKA noch etwas aufgestockt hat, ist man richtig stolz. 11 111,11 Euro sind es geworden. „Das hätten wir nie gedacht“, sagt Nicolas I. Gesammelt haben die beiden bei allen Veranstaltungen. Und das waren immerhin fast 75. Dass die beiden Wellesweiler dann noch Prinzenpaar des Jahres wurden, hat noch ein paar Veranstaltungen draufgelegt. „Aber wirklich viel hat das nicht mehr ausgemacht“, sagt Nicolas I. Beweis für die Veranstaltungsmenge sind nicht nur die über 11 000 Euro für den guten Zweck, das ist auch die Hornhaut an den Händen. „Tatsächlich vom Klatschen, man glaubt es kaum“, lacht er. Die über 50 Reden für das Prinzenpaar, die hat übrigens Elmar Schneider geschrieben. Damit ist der auch vermutlich noch nicht durch. Denn auch nach Aschermittwoch werden Nicolas I. und Carina I. noch Verpflichtungen als Prinzenpaar des Jahres haben. Am 11.11. wird es dann die ungewöhnliche Situation geben, dass sie zwar als NKA-Prinzenpaar abgelöst werden, als Prinzenpaar des Jahres aber bis zum Prinzenfrühstück im Amt bleiben. Gott sei Dank, denn so einfach fällt der Abschied nicht, auch wenn sich Nicolas damit tröstet: „Wir haben so viele schöne Erinnerungen. Bislang 240 Gigabyte Filmmaterial alleine von den Auftritten, dazu Tausende Fotos.“ Doch jetzt ist erstmal Rosenmontag – trocken und sturmfrei hoffentlich.