Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:23 Uhr

Ehrung
Dank an die Männer der ersten Stunde

Hangard. 70 Jahre feiert die Sportvereinigung Hangard in diesem Jahr. Beim Festabend wurden Mitglieder geehrt, die von Anfang an dabei waren. Von Heinz Bier

Beim Festabend zum 70-jährigen Bestehen hat die Sportvereinigung Hangard mehrere langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Dienstälteste Jubilare waren die beiden Gründungsmitglieder Paul Weichel und Emil Hennes, die somit beide für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden. Hans Junkes wurde zum ersten Ehrenvorsitzenden der Sportvereinigung ernannt. Neben Innen- und Sportminister Klaus Bouillon und CDU-MdL Tobias Hans gehörte auch Oberbürgermeister Jürgen Fried zu den Gratulanten. Für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit bedankte sich der Verein bei Rudi Staab und Günter Bechtel, seit 50 Jahren sind Eberhard Weichel, Werner Wagner, Karl-Josef Wagner, Michael Steffen, Hans-Werner Schuler, Valentin Peter, Michael Neumann, Jürgen Müller, Helmut Maldener und Werner Jene Vereinsmitglied und für 40 Jahre Vereinstreue bedankten sich Vorsitzender Martin Bölk und Vorstandsmitglied Sebastian Brüßel bei Heiko Hinkelmann, Salvatore Timpano, Frank Neumann, Franz-Josef Maus, Frank Schmidt, Wolfgang Reischmann, Michael Riehm, Christoph Riehm, sowie Stefan, Markus, Christian und Andreas Lerner. Auch Vorsitzender Martin Bölk gehört dem Verein schon seit 40 Jahren an.