1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Corona-Teststation in Neunkirchen nach Ansturm geschlossen

Lungenkrankheit Covid-19 : Corona-Teststation in Neunkirchen nach Ansturm geschlossen

Die Corona-Teststation der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in Neunkirchen ist am frühen Nachmittag wegen des großen Ansturms vorerst geschlossen worden.

Das hat die Kreisstadt Neunkirchen mitgeteilt, die der KV am Rathaus die Räumlichkeiten für die Tests zur Verfügung stellt. Nach SZ-Informationen sollen in kurzer Zeit etwa 300 Abstriche gemacht worden sein, bis die Kapazitäten erschöpft waren. Die KV war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Seit dem heutigen Dienstag betreibt die Kassenärztliche Vereinigung drei Testzentren für das Coronavirus. Jedoch riet KV-Chef Gunter Hauptmann am Mittag im SR davon ab, auch mit einer ärztlichen Überweisung zu den Stationen in Dillingen, Saarbrücken oder Neunkirchen zu kommen. In Neunkirchen scheint man zwischenzeitlich die Reißleine gezogen zu haben.

Zuletzt hatte ein mobiles Ärzteteam im Saarland die Corona-Testungen durchgeführt. Wenn eine Arztpraxis einen Patient als Verdachtsfall einstufte, konnte sie das Team zu der Person nach Hause schicken. Doch waren die Mediziner, die im Land unterwegs waren, an ihre Grenzen gestoßen. Nach Angaben von Hauptmann wurden täglich 190 Tests durchgeführt. Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Saarland war seit dem Wochenende rapide angestiegen.