Corona-Hochhaus hält Feuerwehr weiter in Atem

Neunkirchen · . Auch über die Neunkircher Oktoberfest-Tage musste der Löschbezirk Innenstadt der Neunkircher Feuerwehr mehrmals zum Corona-Hochhaus ausrücken. Dies war in der Vergangenheit oft wegen Fehlalarmen so (wir berichteten) Erster Alarm war am Freitagabend gegen 22 Uhr.

Am Samstagnachmittag gegen 15 Uhr war dann der zweite Einsatz der Neunkircher Feuerwehr an dieser Örtlichkeit. Eine Person steckte im Aufzug fest, wie vor Ort zu erfahren war. Sie wurde schnellstens von den Feuerwehrleuten befreit.