1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Chef der Staatskanzlei stattet Lurçat-Museum Besuch ab

Chef der Staatskanzlei stattet Lurçat-Museum Besuch ab

Eppelborn. Der Minister für Bundesangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Andreas Storm (Foto: Gemeinde Eppelborn), besuchte das Lurçat-Museum in Eppelborn. Ende August wurde er von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ernannt und einer seiner ersten Besuche galt dem Museum in Eppelborn

Eppelborn. Der Minister für Bundesangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Andreas Storm (Foto: Gemeinde Eppelborn), besuchte das Lurçat-Museum in Eppelborn. Ende August wurde er von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ernannt und einer seiner ersten Besuche galt dem Museum in Eppelborn. Die Jean-Lurçat-Gesellschaft ist eine Vereinigung zur Pflege des künstlerischen Erbes von Jean Lurçat. Mit der Paul-Ludwig-Stiftung "Jean Lurçat" hat sie mit ehren-amtlichem Engagement in der ehemaligen Mädchen-Berufsschule in Eppelborn Ausstellungsräume für die Werke des berühmten französischen Künstlers eingerichtet.Auf zirka 250 Quadratmetern wird ein Querschnitt aus seinen verschiedensten Schaffensperioden präsentiert: Keramiken, Wandteppiche, Aquarelle, Ölbilder und Lithographien. Es handelt sich dabei um die bedeutendste Lurçat-Sammlung im deutschsprachigen Raum, erläutert Pfarrer Matthias Marx beim Besuch des Staatskanzlei-Chefs. Der Minister sagte die Unterstützung durch die Staatskanzlei und Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer zu, dem im Saarland einmaligen Museum auch über die Gemeindegrenzen hinaus zu mehr Bekanntheit zu verhelfen. Wie er gegenüber Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz äußerte, könne er sich beispielsweise eine Ausstellung der Lurçat-Werke in repräsentativen Gebäuden der Landesregierung vorstellen. red