| 12:28 Uhr

Organisierte Kriminalität
Bundespolizei stoppt Laster mit geschleusten Flüchtlingen auf A 8

Neunkirchen. Auf der Lkw-Ladefläche entdecken Fahnder einen Liberianer, eine Frau aus Kamerun, eine aus Nigeria sowie deren Tochter. Sie sollen in einer Nacht- und Nebelaktion aufgeladen worden sein. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Bundespolizisten haben auf der Autobahn 8 bei Neunkirchen Richtung Luxemburg einen Lastwagen aus Rumänien gestoppt, auf dessen Ladefläche drei Erwachsene und ein Kind versteckt waren. Wie Dieter Schwan, Pressesprecher der Bundespolizei in Bexbach, berichtet, war der Brummifahrer aufgeflogen, weil Einsatzkräfte im Rückspiegel die ausgebeulte Plane erspäht hatten. Sie glich der Silhouette eines Menschen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest: Es handelte sich um einen Liberianer (20), eine Frau (28) aus Kamerun und eine aus Nigeria (34) sowie deren Tochter (6).


In diesem in Rumänien zugelassenen Laster hatte ein Schleuser Flüchtlinge illegal einreisen lassen.
In diesem in Rumänien zugelassenen Laster hatte ein Schleuser Flüchtlinge illegal einreisen lassen. FOTO: Bundespolizei

Nach bisherigen Ermittlungsergebnissen müssen die illegalen Einwanderer von einem Schleuser während der Fahrt mit einem Autoreisezug auf den Lkw gebracht worden sein. Der rumänische Fernfahrer des betreffenden Sattelschleppers war mit dem Zug und seinem Wagen von Novara in Italien über die Schweiz nach Freiburg unterwegs und hatte in einem Schlafabteil übernachtet. Der Schleuser schnitt die Dachplane auf, um die Flüchtlinge auf die Ladefläche zu schaffen. In Freiburg setzte der Rumäne mit seinem Laster die Reise Richtung Belgien fort, wo er dann bei Neunkirchen gestoppt wurde.

Die beiden Frauen und das Mädchen kamen zur Ausländerbehörde nach Lebach. Der Mann ist in Zurückschiebungshaft, weil er sich bereits in Italien als Asylbewerber hatte registrieren lassen, teilt Polizeisprecher Schwan mit. Nach Informationen von Dienstag (17. April) war die Schleuserfahrt bereits am Donnerstag, 12. April, aufgeflogen.