1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Bürgermeisterin verleiht Preise an Gewinner der Leseolympiade

Leseolympiade 2022 Neunkirchen : Das haben Kinder in ihren Ferien gelesen

Bürgermeisterin Lisa Hensler hat jetzt Preise an die Gewinnerinnen und Gewinner der diesjährigen Leseolympiade verliehen. Zum Abschlussfest der Leseolympiade in der Stadtbibliothek im KULT. Kulturzentrum waren 86 Kinder mit ihren Geschwistern und Eltern eingeladen.

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 120 Kinder zur Leseolympiade der Stadtbibliothek Neunkirchen angemeldet, wie eine Stadtsprecherin mitteilt. Ziel der Leseolympiade ist es, in den sechs Wochen Sommerferien mindestens sechs Bücher zu lesen. Insgesamt haben die Teilnehmer in ihren Sommerferien 886 Bücher gelesen.

Angeführt wurde die Hitliste einmal mehr von Kinderbuch- und Comicreihen mit erwiesenem „Kultstatus“ wie zum Beispiel „Harry Potter“, „Gregs Tagebuch“, „Die drei ???“, Das magische Baumhaus“, „Conni“, „Die Olchis“, „Asterix & Obelix“ oder „Star Wars“, sowie durch Longseller mit Verdacht auf „Kultstatus“ wie „Die Schule der magischen Tiere“, „Petronella Apfelmus“ oder „Mein Lotta Leben“. Zum „Lesefutter“ zählten aber auch wieder einige Kinderbuchklassiker wie beispielsweise Paul Maars „Sams“ oder Astrids Lindgrens „Ronja Räubertochter“, genauso wie einige Titel des aktuellen Buchmarkts, wie Palutens „Freedom“ oder Sabine Lemires „Mira“.