1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Buchhändler im Landkreis Neunkirchen geben Tipps für einen Lesesommer

Buchtipps : Fantastisches, Krimis und viel zu lachen

Buchhändler im Landkreis Neunkirchen geben Tipps für einen Lesesommer, für Erwachsene, aber auch für Jugendliche, Kinder und die Allerkleinsten.

Der Sommer verläuft für die meisten Menschen wegen der Corona-Krise anders als gewohnt. Trotzdem sollte man nicht verzagen, das tolle Sommerwetter genießen. Beispielsweise auf der Liege in der Sonne oder aber im kühlen Haus auf der Couch. Aber was lesen? Wir haben Buchhändler im Landkreis Neunkirchen nach ihren Empfehlungen gefragt.

Anke Birk von der Buchhandlung Bücher König aus Neunkirchen nennt passend zur derzeitigen Situation „Ich bleibe hier“ von Marco Balzano. Der Autor erzählt eine Familiengeschichte, eine Kriegsgeschichte und eine Gesellschaftsgeschichte, die sich in einem idyllischen Bergdorf in Südtirol abspielt. Zwischen 1939 und 1943 werden die Bewohner dort vor die Wahl gestellt, nach Deutschland auszuwandern oder als Bürger zweiter Klasse in Italien zu bleiben. Trina entscheidet sich für ihr Dorf. Faschisten verbieten ihr, als Lehrerin tätig zu sein. Heimlich unterrichtet sie in Kellern und Scheunen. Widerstand leistet sie auch gegen einen Energiekonzern, als dieser für einen Stausee Keller und Häuser überflutet. „Einer der erfolgreichsten italienischen Autoren erzählt eine spannende wechselhafte Geschichte“, so Birk. Das Buch (288 Seiten) ist im Diogenes Verlag erschienen, ISBN 978-3-257-07121-4 als gebundene Ausgabe und kostet 22 Euro.

Anke Birk (links), Buchhandlung Bücher König Neunkirchen, und Mitarbeiterin Nicole Girrbach haben auch viele Empfehlungen für die Kleinsten. Foto: Maria Boewen-Dörr

Ein entzückendes Kinderbuch für Kinder ab drei Jahren kann die Kleinsten fesseln: „Heute nicht – doch vielleicht morgen?“ ist ein Buch über Gefühle, schlechte Tage und die Hoffnung, dass es wieder besser wird, geschrieben von den Brüdern Julian Meyer und Timon Meyer, erschienen ebenfalls beim Diogenes Verlag, ISBN 978-3-257-01263-7, 14 Euro. Im Mittelpunkt stehen viele Tiere, wie zum Beispiel ein Bär, dem die Tasche zu schwer ist. Dann geht sie auch noch auf und alles flattert heraus. Ein Löwe will schwimmen gehen, aber es ist kein Wasser im Becken. Einem Krokodil geht es nicht gut. Eine Eiskugel ist ihm aus der Tüte auf den Boden gekullert. Panda, Lurch und Lama sind nicht gut drauf. Ein Buch, das aber auch Mut macht, weil es ein tröstliches Ende gibt.

Die Selbstleser können sich über eine neue Sams-Geschichte freuen: „Das Sams und der blaue Drache“ von Erfolgsautor Paul Maar ist brandneu auf dem Markt. Das Sams langweilt sich, während Herr Taschenbier auf der Arbeit ist. Es beobachtet Kinder, die draußen einen Drachen steigen lassen. Das würde das Sams auch gerne machen. Der Drachenladen hat aber geschlossen, so benutzt das Sams die verbotene Wunschmaschine und staunt nicht schlecht, als ein echter kleiner Drache vor ihm steht. Das Versteckspiel beginnt. „Es ist eine lustige, sprachlich witzige und actionreiche Geschichte“, erzählt Anke Birk. Das Buch gibt es als gebundene Ausgabe, erschienen im Friedrich Oetinger Verlag, ISBN 978-3-7891-1476-2, Preis 13 Euro.

Eine spannende und fantastische Geschichte empfiehlt Birk auch für Jugendliche: „Immernacht“ von Ross MacKenzie ist ein Roman, in dem es sich um ein Mädchen dreht, das ein geheimnisvolles Kästchen findet. Das Waisenkind Larabella Fox ahnt allerdings nichts von der drohenden Gefahr, die mit diesem Holzkästchen einher geht. Sie wird von einer Frau mit einem falschen Gesicht und einem Mann ohne Schatten verfolgt. Es ist eine magische Geschichte, besonders für Fantasy Fans geeignet und wird sowohl von Mädchen als auch von Jungen gerne gelesen. Das Buch ist im Julius-Beltz-Verlag erschienen, hat 360 Seiten, kostet 16,95 Euro. Die ISBN-Nr. lautet: 978-3-407-75485-1.

Martina Biehl-Kremp von Klein Buch + Papier Illingen empfiehlt den urkomischen Spaß-Krimi „Achtsam morden“ von Karsten Dusse. Der Spiegel Bestseller (2019) ist als Taschenbuch erschienen, handelt vom organisierten Verbrechen über Meditation bis hin zur Achtsamkeit oder besser gesagt einem Achtsamkeits-Seminar, das Jörn Diemel auf Verlangen seiner Frau besuchen muss, um seine Ehe ins Reine zu bringen, sich als guter Vater zu beweisen und die etwas aus den Fugen geratene Work-Life-Balance wieder herzustellen. Das Taschenbuch ist im Heyne-Verlag erschienen, ISBN 978-3-453-43968-9, hat 416 Seiten und kostet 10,99 Euro.

Bei „Madame le Commissaire und die Frau ohne Gedächtnis“ handelt es sich um den siebten Provence-Krimi des Bestseller-Autors Pierre Martin. Die Handlung spielt im beschaulichen Fragolin in der Provence. Dort kehrt nach dem dramatischen Tod des Bürgermeisters wieder so langsam der Alltag ein. Doch dann passiert ein Unfall mit einer verwirrten jungen Frau, die sich an nichts mehr erinnern kann. Madame le Commisaaire, Isabelle Bonnet, die bereits schon sechs ungewöhnliche Fälle gelöst hat, trifft zunächst eine Entscheidung mit dramatischen Folgen. Spannend bis zum Schluss ist das Werk, das im Knaur-Taschenbuch-Verlag unter ISBN 978-3-426-52199-1 erschienen und für 10,99 Euro zu erwerben ist.

Der Roman „Mit Blick aufs Meer“ von Elizabeth Strout wurde 2009 mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Die Handlung spielt in Crosby, einer kleinen Stadt an der Küste von Maine, im Mittelpunkt steht eine pensionierte Mathelehrerin, die stur, boshaft und manchmal auch witzig und eine Seele von Mensch sein kann. Das Buch ist im btb-Verlag erschienen, kostet 10 Euro, ISBN 978-3-442-74203-5.

Eine Empfehlung für die Nachwuchsleser hat Martina Biehl-Kremp mit der „Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer und verspricht mit dem Band „Auf in die Ferien“ einen spannenden Ferienkrimi in kurzen Kapiteln mit einem echten magischen Tier. Geister, Geheimnisse und Mitternachtspartys werden die kleinen Leseratten begeistern und vielleicht auch gruseln, denn die Handlung spielt in einem echten Gespensterschloss. Das Buch ist im Carlsen Verlag erschienen, ISBN 978-3-551-65333-8 und kostet 12 Euro.

Das Werk von Karen M. McManus „One Of Us Is Lying“ (Einer von uns lügt) war 2019 nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Bei der Geschichte handelt es sich um einen spannenden Krimi, der nicht nur von Jugendlichen gerne gelesen wird. Es spielen fünf Schüler der Bayview High eine Rolle und vier von ihnen geraten unter Mordverdacht, als einer von ihnen plötzlich zusammenbricht und im Krankenhaus stirbt. Es handelt sich um Simon, der am Folgetag einen Skandalpost absetzen wollte. Das Taschenbuch ist im cbt-Verlag erschienen, ISBN 978-3-570-31165-3 und kostet 11 Euro.

Celine Teipel von der Hennschen Buchhandlung aus Ottweiler empfiehlt einen Thriller der isländischen Schriftstellerin Yrsa Sigurdardóttir und beschreibt den Buchinhalt „Abgrund“ als „sehr sehr spannend. Es sind sehr viele Tweets drin, mit denen man gar nicht rechnet“. Im Detail geht es um einen Toten im Lavafeld und um eine verschwundene Mutter. Das 400 Seiten umfassende Werk ist im btb-Verlag erschienen, kostet 15 Euro, ISBN 978-3-442-75847-0.

Der Damenwelt empfiehlt Celine Teipel die Liebesroman-Mission „The Secret Book Club“ von Lyssa Kay Adam. „Das Buch ist lustig zu lesen und macht Spaß.“ Beschrieben werden Männer, die einem geheimen Buchclub angehören und dort Liebesromane lesen, um Frauen besser zu verstehen. Theoretisch klappt das gut, aber an der praktischen Umsetzung hapert es noch. Das Buch ist im Rowohlt-Taschenbuchverlag erschienen, ISBN 978-3-499-00265-6 und kostet 12,99 Euro.

Für Jugendliche ist der brandaktuelle Band von Suzanne Colline „Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange“ eine Option. Der Inhalt der Geschichte ist für Jungs und Mädchen gleichermaßen interessant und spielt im Kapitol, in dem sich der 18-jährige Coriolanus Snow versucht, bei den Hungerspielen Ruhm und Ehre zu erlangen. Die früher mächtige Familie Snow durchlebte schwere Zeiten. Ihr Schicksal hängt davon ab, ob es dem Jungen gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen. Das Werk ist im Friedrich-Oetinger-Verlang erschienen, ISBN 978-3-7891-2002-2 und kostet als gebundene Buchausgabe 26 Euro.

Bei kleinen Leseratten stehen laut Celine Teipel die Bücher der Serie „Emmi und Einschwein“ von Anna Böhm hoch im Kurs und zwar derzeit Band 5 „Ein Fall für Sherlock Horn!“ In der Geschichte geht es um einen Dieb, der in Wichtelstadt sein Unwesen treibt und teure Straßenlaternen klaut. Die fliegenden Fabelwesen können in der Dunkelheit nichts mehr sehen. Der Fall muss gelöst werden, was sich schwierig gestaltet, weil Einschwein den einzigen Beweis gefuttert hat. Das Buch ist im Friedrich-Oetinger-Verlag erschienen, ISBN 978-3-7512-0002-8 und kostet 13 Euro.