| 00:00 Uhr

Betriebssportverband blickt in Wiebelskirchen auf Leistungen zurück

Wiebelskirchen. heb

Der Verbandstag des Saarländischen Betriebssportverbandes (SBSV) im Kulturhaus war die erste landesweite Veranstaltung im Wiebelskircher Jubiläumsjahr zum 1250-jährigen Bestehen. Der SBSV ist der einzige Sportfachverband des Saarlandes, der seinen Sitz in Neunkirchen hat und seine Geschäftsstelle in Wiebelskirchen unterhält. SBSV-Präsident Paul Georg erinnerte unter anderem an die größte und wohl auch umfangreichste Organisation, die das Präsidium bei der 14. deutschen Betriebssportmeisterschaft (DBM) im Hallenfußball im vergangenen Jahr in Dillingen und Diefflen zu leisten hatte. Georg stellte fest: "Wenn man bedenkt, dass dies bereits unsere fünfte DBM im Hallenfußball war, die vom SBSV organisiert und durchgeführt wurde, ist das ein klarer Beweis unserer Leistungsfähigkeit in allen eine DBM betreffenden Belangen."

Sehr arbeitsintensiv sei auch die Erstellung und Herausgabe des Verbandsmagazins Sport im Betrieb oder die Wahrnehmung bundesweiter Termine. Im SBSV sind zurzeit 5943 Mitglieder in 65 Betriebssportgemeinschaften, -vereinen oder -verbänden organisiert. Neben den Berichten des Präsidiums und der Spartenleiter war die Ehrung verdienter Verbandsmitarbeiter ein wichtiger Tagesordnungspunkt des Verbandstages. Dabei war Elke Eichner die Einzige aus der Region. Einerseits wurde sie für ihre langjährige Tätigkeit innerhalb des SBSV als Spartenleiterin Schießsport geehrt, andererseits für ihr Engagement bei Organisation und Durchführung der SBSV-Meisterschaft im Schießen im August 2014 in Wiebelskirchen . Foto: Heinz Bier