Besondere Atmosphäre beim Furpacher Weihnachtsmarkt

Besondere Atmosphäre beim Furpacher Weihnachtsmarkt

Furpach. Zum vierten Mal in Folge hat die evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen zu einem Weihnachtsmarkt rund um das Martin-Luther-Haus in Furpach eingeladen. Über 20 Hobbykünstler aus Furpach und Umgebung boten ihre selbst hergestellten Produkte an. Die Angebotspalette ließ kaum einen Wunsch offen. Die liebevoll dekorierten Weihnachtszelte verlockten zum Stöbern

Furpach. Zum vierten Mal in Folge hat die evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen zu einem Weihnachtsmarkt rund um das Martin-Luther-Haus in Furpach eingeladen. Über 20 Hobbykünstler aus Furpach und Umgebung boten ihre selbst hergestellten Produkte an. Die Angebotspalette ließ kaum einen Wunsch offen. Die liebevoll dekorierten Weihnachtszelte verlockten zum Stöbern.

Ehepaar Meisel ist von Anfang an mit dabei. "Was ich schätze", sagt Petra Meisel, "ist die besondere Atmosphäre dieses Marktes. Hier ist es gemütlich und die meisten Mitaussteller kennen sich. Es gibt gute Gespräche, und ich nehme immer neue Anregungen mit nach Hause." Mit dem Umsatz zeigte sich Ehepaar Meisel übrigens auch sehr zufrieden. Die Holzarbeiten fanden großen Zuspruch. Überhaupt waren auf dem Markt fast nur zufriedene und strahlende Gesichter anzutreffen. Viele der beteiligten Hobbykünstler lobten die Organisation.

Die ehrenamtlichen Helfer der Kirchengemeinde sorgten in bewährter Weise für das leibliche Wohl der Aussteller sowie der Besucher. Und der Schnee sorgte schließlich noch für das richtige weihnachtliche Ambiente. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung