| 20:20 Uhr

Als Beilage Heringe
Beim Hafenlied springt der Funke über

Mit alten Seemannsliedern und bekannten Shantys begeisterte der Shantychor der Marinekameradschaft Neunkirchen das Publikum im gut besetzten KommZentrum in Neunkirchen.
Mit alten Seemannsliedern und bekannten Shantys begeisterte der Shantychor der Marinekameradschaft Neunkirchen das Publikum im gut besetzten KommZentrum in Neunkirchen. FOTO: Andreas Detemple / andreas Detemple
Neunkirchen. Beste Stimmung beim maritimen Familienkonzert des Shantychores im Neunkircher KommZentrum. Von Andreas Detemple

Zu einem maritimen Konzert rund um die Welt lud die Bürgerinitiative Neunkirchen Stadtmitte am Sonntagmorgen ins KommZentrum in der Neunkircher Bachstraße. ,,Wir wollten im Rahmen unserer Familienkonzerte einmal ein ganz anderes Konzert präsentieren. Ich glaube, das ist uns mit dem Konzert des Shantychors der Marinekameradschaft bestens gelungen“, resümierte Ulrike Heckmann, die Vorsitzende der Bürgerinitiative. Beste Stimmung bei den Besuchern im KommZentrum.


,,Moin, Moin“, begrüßte Rudolf Hodapp, Vorsitzender der Marinekameradschaft Neunkirchen, zu Konzertbeginn. Eine standesgemäße Begrüßung, die vom Publikum gleichlautend beantwortet wurde. Schon war der Funke übergesprungen und das alte norddeutsche Hafenlied der willkommene Auftakt für ein begeisterndes Konzert. ,,Wir haben viele schöne Lieder im Gepäck“, so Rudolf Hodapp im weiteren Konzertverlauf. ,,Schöne Shanty-Lieder und Lieder der Meere, nationale wie internationale.“ Wie das schwungvolle „It´s a long way to Tipperary“, einem der Lieblingslieder der britischen Soldaten während des Ersten Weltkrieges, und eine Komposition, die heute zum Standardrepertoire vieler Militärkapellen zählt. Ist man der Meinung, ein Shantychor wäre eine Formation alter Seebären, sieht man sich bei der Marinekameradschaft Neunkirchen getäuscht. „Nicht alle unserer Mitglieder sind zur See gefahren“, verriet Vorsitzender Hodapp. „Uns vereint die Liebe zum Meer und die Liebe zum maritimem Liedgut.“ Das Gorch Fock Lied, Rolling Home oder auch der Hamburger Veermaster waren weitere Liedbeiträge. Musikalisch begleitet wurden die Sänger von Claudia Meister am Akkordeon und Horst Schramm am Keyboard. Zwischen den Liedbeiträgen erzählte Rudolf Hodapp viel über das Leben der Seemänner zu Zeiten der Freibeuter und großen Viermaster.

Passend zum tollen maritimen Konzert hatten sich die Damen der internationalen Frauenkochgruppe der Bürgerinitiative Neunkirchen auch kulinarisch angepasst. ,,Heute gibt es passend zu unserem Familienkonzert eingelegte Heringe“, informierte Ulrike Heckmann. Ein Angebot, das von den Besuchern des Familienkonzertes begeistert angenommen wurde.