1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Baumscheiben und Pflanzbeete sind keine Hundetoiletten

Baumscheiben und Pflanzbeete sind keine Hundetoiletten

. In letzter Zeit häufen sich wieder Beschwerden über Verschmutzungen durch Hundekot auf den Gehwegen und in den Anlagen der Kreisstadt Neunkirchen . Darauf weist die Stadtpressestelle hin. Insbesondere sind Baumscheiben und Pflanzbeete keine Hundetoiletten, betont die Stadt. Gemäß § 14 Abs. 2 der Polizeiverordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Kreisstadt Neunkirchen vom 1. Februar 2012 "hat der Halter oder Führer eines Tieres dafür Sorge zu tragen, dass sein Tier öffentliche Straßen und Anlagen nicht durch Kot verschmutzt. Lassen sich Verschmutzungen nicht vermeiden, sind diese durch den Halter oder den Führer des Tieres umgehend zu beseitigen. Vorschriften des Abfall- und des Strafrechts bleiben unberührt". Kontrollen werden durchgeführt

. In letzter Zeit häufen sich wieder Beschwerden über Verschmutzungen durch Hundekot auf den Gehwegen und in den Anlagen der Kreisstadt Neunkirchen . Darauf weist die Stadtpressestelle hin. Insbesondere sind Baumscheiben und Pflanzbeete keine Hundetoiletten, betont die Stadt. Gemäß § 14 Abs. 2 der Polizeiverordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Kreisstadt Neunkirchen vom 1. Februar 2012 "hat der Halter oder Führer eines Tieres dafür Sorge zu tragen, dass sein Tier öffentliche Straßen und Anlagen nicht durch Kot verschmutzt. Lassen sich Verschmutzungen nicht vermeiden, sind diese durch den Halter oder den Führer des Tieres umgehend zu beseitigen. Vorschriften des Abfall- und des Strafrechts bleiben unberührt".

Kontrollen werden durchgeführt

Verstöße gegen diese Vorschrift stellen eine Ordnungswidrigkeit dar, die nach § 28 Abs. 2 der Polizeiverordnung mit einer Geldbuße bis zu 5000 Euro geahndet werden kann. Die Verwaltung wird im Interesse der überwiegenden Anzahl der Bürger verstärkt Kontrollen durchführen und bei festgestellten Verstößen konsequent empfindliche Geldbußen verhängen, kündigt die Stadt an.