| 19:07 Uhr

Bauarbeiten für schnelles Internet ab 16. August

Wiebelskirchen. Schnelles Internet kommt über Glasfaserkabel. Um Wiebelskirchen künftig mit flotten Anschlüssen ausrüsten zu können, wird die KEW ab kommender Woche neue Leitungen verlegen. Das hat Auswirkungen auf den Verkehr. red

. Die Bauarbeiten für die Erschließung von Wiebelskirchen mit schnellem Internet in der Wibilostraße und in der Kuchenbergstraße beginnen am 16. August. Das hat die Kommunale Energie- und Wasserversorgung (KEW) mitgeteilt. Die KEW AG erschließt in diesem Jahr große Teile von Wiebelskirchen mit schnellem Internet . Hierzu sind umfangreiche Verlegearbeiten von Lichtwellenleiterkabeln notwendig. Gleichzeitig werden 10 000 Volt Mittelspannungskabel im gleichen Graben erneuert. Die nächsten unmittelbar bevorstehenden beiden Bauabschnitte befinden sich in der Kuchenbergstraße und der Wibilostraße. Teilabschnitt eins bedeutet Kuchenbergstraße von Einfahrt Schillerschule bis Einfahrt Festplatz, Teilabschnitt zwei Wibilo-straße von Einmündung Keplerstraße bis Einmündung Martin-Luther-Straße


Verkehrsführung mit Ampel

Beide Teilabschnitte beginnen zeitgleich am kommenden Dienstag und erstrecken sich voraussichtlich über einen Zeitraum von zwei Wochen bis zum Ende der Schulferien. Bereits an diesem Freitag, 12. August, werden von einer Fachfirma die notwendigen Absperrungen und Beschilderungen für die vorgeschriebenen Verkehrsregelungen während der Bauphase hergestellt.



Im betroffenen Bereich der Wibilostraße erfolgt die Verkehrsführung mittels einer Ampelregelung mit Fußgängerampel, die die vorhandene Fußgängerampel in Höhe der Sparkasse ersetzt. Die Herstellung der Kabelgräben erfolgt mit Ausnahme der notwendigen Straßenquerungen im Bereich des Gehweges entlang der ungeraden Hausnummern 5 bis 21.

Im betroffenen Bereich der Kuchenbergstraße wird der Parkstreifen während der Bauphase aufgehoben und die Linksabbiegerfahrspur in die Bexbacher Straße gesperrt. Der örtliche Verkehr in die Bexbacher Straße wird entsprechend umgeleitet. Die Herstellung der Kabelgräben erfolgt, mit Ausnahme einer notwendigen Straßenquerung in Höhe der Tankstelle, im Bereich des Gehweges entlang der ungeraden Hausnummern 3 bis 49.

Um die Beeinträchtigungen für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten, werden die Arbeiten in mehreren kleinen Abschnitten ausgeführt und auch an den beiden Samstagen, 20. und 27. August, auf der Baustelle gearbeitet.

Bei der Herstellung der Kabelgräben werden Hof- beziehungsweise Garageneinfahrten gequert, wodurch die Zufahrt zu den Anwesen nicht immer möglich sein wird. Der Zugang zu den Anwesen wird aber jederzeit gewährleistet, so heißt es abschließend.