1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Bäume in Furpach müssen wohl gefällt werden

Baumfällung Furpach : Bäume müssen gefällt werden

Stadt kündigt Arbeiten hinter den Häusern im Rauschenweg in Furpach an.

(red) Die Kreisstadt Neunkirchen wird voraussichtlich ab Dienstag, 25. Februar, Fällarbeiten an den Bäumen hinter den Häusern im Rauschenweg 22 bis 50 in Furpach durchführen. Die Arbeiten sind aus Verkehrssicherungsgründen notwendig, teilt die Stadtpressestelle mit. Einzelne Bäume sind bereits umgestürzt, weitere drohen umzustürzen.

Gefährdungen von Menschen, die sich in den angrenzenden Gärten aufhalten, und von Spaziergängern auf dem parallel zur Autobahn führenden Revisionsweg können nach Angaben der Stadtverwaltung nicht ausgeschlossen werden. Bei den Arbeiten handelt es sich um eine sogenannte bestandschonende Durchforstungsmaßnahme: „Das bedeutet, es werden lediglich Bäume entnommen, die bereits Schadsymptome aufweisen oder solche, die andere Bäume in ihrer Entwicklung bedrängen. Das ist nachhaltig, denn damit können gesunde Bäume wachsen und gedeihen“, sagte Jörg Gutmann, Abteilungsleiter Stadtgrün beim Zentralen Betriebshof Neunkirchen.

Damit die betroffenen Bäume für die Fällarbeiten erreichbar sind, wurden Unterholz und Dickicht in einigen Teilbereichen bereits entfernt. Der Landesbetrieb für Straßenbau wird in dem landeseigenen Baumbestand entlang der Autobahn Verkehrssicherungsarbeiten durchführen und hat die Stadt aufgefordert, ihren Bestand ebenfalls verkehrssicher zu machen.