| 00:00 Uhr

Ausweichmanöver an der Blies

Kreis Neunkirchen. Von den SPD-Politikern, deren Namen bei der Suche nach einem neuen saarländischen Sparkassen-Präsidenten gehandelt werden, kommen zwei aus dem Kreis Neunkirchen: Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider und der Neunkircher OB Jürgen Fried. Wollen sie wechseln? Einer klaren Festlegung ist das Neunkircher Duo ausgewichen. Solveig Lenz-Engel

. Mit mehr als 200 000 Euro ist das Amt des saarländischen Sparkassen-Präsidenten sehr gut dotiert. Nach dem Tod des Amtsinhabers Alfons Lauer (SPD ) im Januar wird nun ein Nachfolger gesucht (die SZ berichtete mehrfach). Dass er wieder aus den Reihen der SPD kommen soll, ist wohl ausgemachte Sache. Üblicherweise rekrutieren sich die Bewerber aus dem Kreis der saarländischen Landräte und Oberbürgermeister. Der Vorgänger Lauers, Franz-Josef Schumann (CDU ), war Landrat im Kreis St. Wendel, er folgte auf Karl-Heinz Trautmann (SPD ), vormals Stadtverband-Präsident. Alfons Lauer war lange Jahre OB von Merzig.

Neben Hoffmann-Bethscheider (46) und Fried (61) wird noch der Direktor des Regionalverbandes Saarbrücken (ehemals Stadtverband), Peter Gillo , gehandelt. Wobei sich eine Favoriten-Rolle der Neunkircher Landrätin vor der SPD-Vorstandsklausur am 14. März herauszukristallisieren scheint. Anders als der Saarlouiser Landrat Patrik Lauer und die Saarbrücker OB Charlotte Britz, die mittlerweile aus dem Kandidaten-Karussell ausgestiegen sind, hält sich Hoffmann-Bethscheider auf SZ-Anfrage die Wechsel-Option offen. "Wir führen zurzeit Gespräche, um eine Lösung zu finden", sagte die gelernte Juristin der SZ diplomatisch.

Für Jürgen Fried , ebenfalls Jurist und wie Hoffmann-Bethscheider bis 2019 gewählt, ist die Frage nach seiner Bereitschaft, für ein neues Amt in Saarbrücken anzutreten, "rein theoretischer Art, da kein Entscheidungsträger in der Angelegenheit mit ihm gesprochen hat, noch hat er selbst diesbezüglich mit jemandem gesprochen". Dies teilte die Stadtpressestelle gestern mit. Obwohl das OB-Wahlprogramm aus dem Jahre 2009 zum Großteil erfolgreich abgearbeitet sei, sieht Fried in Neunkirchen noch einige wichtige Aufgaben, um die Stadt noch besser für die Zukunft aufzustellen. Außerdem seien im Saarland die Gemeindeverbände mehrheitlich die Träger der Sparkassen, so dass die Personalisierung wohl auch von dort vorgenommen werde.



Zum Thema:

Auf einen BlickZu den Aufgaben des Sparkassen-Verbandes gehören Unterstützung und Service für die sieben Saar-Sparkassen (Rechts- und Steuerberatung , Produktentwicklung , Marketing und Kommunikation). Dazu koordiniert er die Zusammenarbeit mit den Verbundunternehmen wie SaarLB, Landesbausparkasse, Saarland Versicherung und DekaBank. Die Geschäftsstelle nimmt die Interessen der Sparkassen und Verbundpartner wahr. Die Prüfungsstelle führt die gesetzlichen Prüfungen der Mitgliedssparkassen durch. Es gibt auch eine Schlichtungsstelle. Die Akademie leistet Aus- und Weiterbildung der Sparkassenmitarbeiter. sl