| 20:16 Uhr

Leserbriefe
„Austoben auf der Rennstrecke“

Zu „Rallyestrecke führt nun doch über den Striedtberg“, SZ vom 27. März.

In Zeiten großer Diskussionen über Umweltverschmutzung durch Straßenverkehr, Fahrverbote, Umweltplaketten, Nachrüstung von Fahrzeugen und vielem mehr stimmt der Ortsrat einer reinen Spaßveranstaltung einiger Motorsportbegeisterter zu! Bis zu 120 Fahrzeuge werden sich auf mehr als 100 Kilometern Streckenlänge austoben. Ein großartiger „Beitrag“ zum Umweltschutz in der Gemeinde Schiffweiler! Und der Gipfel des Widersinns ist es wohl, dass eine Wertungsprüfung über den Naturerlebnisweg führen soll. Dieser mit viel Privatinitiative und Engagement des Nabu und der Gemeinde gestaltete Weg dient der Erholung Ruhesuchender und der Begegnung mit der Natur, insbesondere für Kinder. Einmal ganz abgesehen vom Schadensrisiko für den Weg und seinen Einrichtungen schließt sich doch so was grundsätzlich aus.


Bemerkenswert auch die Aussage, dass die problematische Parksituation an der Mühlbachhalle bei Großveranstaltungen „typisch“ sei. Das heißt also, die Interessen der Anwohner spielen keine Rolle, wo schon viel Lärm ist, kann ruhig noch mehr dazu. Gerade an einer solchen Veranstaltung mit teilweise Anreisen am Vortag und ständigem Kommen und Gehen von Fahrzeugen ist die Beinträchtigung des Umfeldes der Halle ganz erheblich.

Und noch ein Appell an die Motorsportler: Wenn es schon unbedingt sein muss, dann tobt euch auf den offiziellen Rennstrecken aus.

Christa und Hans Karmann,  Schiffweiler