VHS Neunkirchen : Antifaschistische Stadtrundfahrt

Das Neunkircher Forum für Freiheit, Demokratie und Antifaschismus bietet zusammen mit der Stadtverwaltung und der VHS Neunkirchen auch im Wintersemester wieder eine antifaschistisch-historische Stadtrundfahrt an, diesmal im Zeichen der Pogromnacht.

Die Rundfahrt findet am Donnerstag, 14. November, unter der Leitung von Toni Holweck statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr im Foyer des Rathauses in Neunkirchen (Oberer Markt 16). Dort begrüßt der Oberbürgermeister der Kreisstadt Neunkirchen, Jörg Aumann, die Gruppe. Danach geht es für die Einführung auf das Rathausdach. Bei der anschließenden, rund zweistündigen Busfahrt werden etwa 35 Punkte des Widerstands im Dritten Reich in Neunkirchen angefahren, wie zum Beispiel Standorte von Kriegsgefangenen- und Zwangsarbeiterlagern, der jüdische Friedhof sowie die Mosaiken in der Lakai vom KZ-Überlebenden Franz Schneider. Das Teilnahmeentgelt beträgt 7,50 Euro, Kinder bezahlen 5,50 Euro. Anmeldeschluss ist der 29. Oktober.

Infos: Telefon (0 68 21) 20 25 52.

www.nk-vhs.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung