| 18:46 Uhr

An 13 Autos wurden die Seitenscheiben demoliert

Wiebelskirchen. . Keine ruhige Wochenend-Nacht in Wiebelskirchen : Wie die Neunkircher Polizeiinspektion gestern mitteilte, wurden in der Nacht zum Sonntag in der Wibilostraße im Bereich des dortigen Kirmesplatzes, der Sparkasse und eines Autohändlers mehrere Sachbeschädigungen und Aufbrüche an dort abgestellten Fahrzeugen begangen. red/sl

Insgesamt wurden die Seitenscheiben an zehn Fahrzeugen eingeschlagen und die Pkw durchsucht. An weiteren drei Wagen, die auf dem Gelände des Autohändlers abgestellt und teilweise bereits ausgeschlachtet waren, wurden ebenfalls Seitenscheiben eingeschlagen.



Gegen 3.44 Uhr wurde von einer Zeugin ein schlanker junger Mann, bekleidet mit schwarzem Trainingsanzug und einem verkehrt herum getragenen schwarzen Basecap, dabei beobachtet, wie er sich an einem Fahrzeug zu schaffen machte.

Gegen 4.30 Uhr hörte eine weitere Zeugin einen nicht näher definierten lauten Knall und beobachtete im gleichen Moment vier oder fünf Jugendliche, die über den Wiebelskircher Kirmesplatz wegliefen, so die Polizei .

Obwohl aus den Fahrzeugen nur geringwertiges Diebesgut erbeutet wurde, entstand durch das Einschlagen der Seitenscheiben erheblicher Schaden für die Eigentümer.

Personen, die Hinweise zu den Straftaten in Wiebelskirchen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle Neunkirchen, Falkenstraße, Tel. (0 68 21) 20 30, in Verbindung zu setzen.