| 00:00 Uhr

Alter Straßenbahn-Wagen könnte zum Bistro werden

Neunkirchen. red

. Ideen über die Wiederverwertung des alten Straßenbahn-Wagens, der auf dem Gelände der NVG steht, hat sich Leser-Reporter Raimund Eich gemacht. Er friste ein trauriges Dasein, "der einstmals stolze Triebwagen der Neunkircher Straßenbahn, der es in seiner aktiven Zeit sogar den Hüttenberg hinauf mit einer Steigung von über elf Prozent aus eigener Kraft schaffte". Doch die seinerzeit steilste Straßenbahn Europas wurde 1978 stillgelegt, und seither nagt der Zahn der Zeit heftig an dem ehemaligen Prunkstück. An seinem derzeitigen Standort wird der historische Wagen zudem leider kaum wahrgenommen, ist sich Eich sicher. Er glaubt, man solle ihn wieder zu neuem Leben erwecken und ihm zu einem würdigeren Platz in der Stadt verhelfen, schlägt er vor. Dem Lesereporter schwebt diesbezüglich auch bereits eine Lösung vor. Man könnte den Triebwagen außen wieder originalgetreu herrichten und in eine Art stationären Bistrowagen umfunktionieren, der auf seiner ursprünglichen Fahrtstrecke platziert wird. Anstelle der Keksdose auf dem Lübbener Platz beispielsweise, so schlägt er vor.

Er könnte dann laut Eich auch zur Bewirtung genutzt werden, sowohl im Innern als auch außen davor. "In unmittelbarer Nähe des Stummplatzes und der geplanten Neugestaltung des Bliesufers wäre dies sicherlich ein weiterer attraktiver Anziehungspunkt in der Stadt Neunkirchen ", glaubt Eich.