Der Rosenmontagumzug in Neunkirchen Besuchern soll einiges um die Ohren fliegen

Neunkirchen · Alles ist bereit für den größten Tag im Leben von Nicolas I. und Carina I. in ihrer Funktion als Stadt-Regenten: für den Rosenmontagszug.

 Die Narren haben die Macht übernommen.

Die Narren haben die Macht übernommen.

Foto: dpa/Oliver Berg

Seit Donnerstag ist sie amtlich, die Aufstellung des Neunkircher Rosenmontagszuges. 40 Vereine in 138 Gruppen mit 1568 Leuten sind es geworden. Allerdings: Ein bisschen Luft ist noch, wie Zugmarschall Friedel Wagner sie immer bis zuletzt noch lässt. Klar ist allerdings: Wer jetzt noch nachzügelt, der muss hintendran. Hintendran, das heißt in diesem Jahr hinter die „37komm1“, die Faschingsband on Tour. Erstmals dabei, wird die Musikkapelle mit viel Technik auf ihrem Lkw unüberhörbar das Zugende verkünden. „Musikalischer Besenwagen“ sozusagen, wie ihn Wagner nennt.