Aktive Bürger retten jetzt Insekten

Bürgerinitiative : Aktive Bürger retten jetzt Insekten

(red) Der beliebte Gartenwettbewerb „Neunkircher Wohlfühloasen“, der dafür sorgt, dass Hinterhöfe, Gärten, Balkone und so weiter noch schöner werden, findet nur alle zwei Jahre statt. Da diese Naturinitiative maßgeblich von der Sparkasse Neunkirchen gesponsert wird, können in den Jahren dazwischen andere Pflanzmaßnahmen im öffentlichen Raum unterstützt werden, so teilt die Stadtpressestelle jetzt mit.

Die Bürgerinitiative Stadtmitte (BINS) und die Aktiven Bürger für Neunkirchen wollen sich dieses Jahr im Zeichen der Rettung vom Aussterben bedrohter Insekten engagieren, die als Bestäuber vieler Nutzpflanzen sowie als Nahrungsquelle für andere Tierarten unerlässlich sind. Aus diesem Grund wird eine Arbeitsgruppe für ein insektenfreundlicheres Neunkirchen gebildet. Zuerst sollen im unteren Bereich des Wagwiesentals sowie an der Ecke Ringstraße/Parallelstraße zwei Grünflächen in blühende Wiesen verwandelt werden, um das Nahrungsangebot für Insekten zu vergrößern. „Das Netzwerk Blühende Landschaft, deren offizieller Partner im Projekt ‚Bienen-BlütenReich’ wir inzwischen sind, unterstützt uns dabei durch Beratung, Saatgutmischungen, Spezialisten, Flyer und Aufsteller. Die Vorbereitung und Aussaat übernehmen wir als Ehrenamtler“, stellt Helmut Lembach von der Bürgerinitiative dar. Am 23. März, ab 9.30 Uhr, treffen sich Bürger im unteren Teil des Wagwiesentals beim Kreisverkehr Fernstraße/Untere Bliesstraße. Dort soll eine Fläche von rund 300 Quadratmetern  bearbeitet werden. Jede helfende Hand ist herzlich willkommen. „Wir werden für gute Laune bei der Arbeit und eine leckere Stärkung in den Pausen sorgen“, garantiert Stadtteilmanager Wolfgang Hrasky.

Wer mithelfen möchte, kann sich bei Wolfgang Hrasky, Stadtteilbüro im Kommunikationszentrum, Kleiststraße 30b, Telefon (0 68 21) 91 92 32, melden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung