Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:38 Uhr

Ortsrat
Achtung: Mobiler Blitzer!

Ludwigsthal. In der Sitzung des Ortsrates Furpach-Ludwigsthal-Kohlhof ging es am Montag hauptsächlich um den Jahres-Veranstaltungskalender in den drei Orten. Der wurde nach Zusammenkünften des Ortsvorstehers mit den Vereinen und Organisationen im November zusammengestellt und enthält vom Neujahrsempfang der evangelischen Kirchengemeinde bis zum Bier- und Glühweinfest der Stadtkapelle im Gutshof am 30. Dezember insgesamt 120 Veranstaltungstermine. Dazu gehören auch die Seniorenfeiern in den drei Ortsteilen am 20. Oktober in Ludwigsthal, am 21. Oktober in Kohlhof und am 28. Oktober in Furpach. „Programmmäßig ist da noch nichts passiert, aber das hat ja auch noch Zeit“, meinte Ortsvorsteher Klaus Becker (SPD). Von Heinz Bier

CDU-Ortsratsmitglied Zoran Janjuz reklamierte in der Jahresauftaktsitzung im Feuerwehrgerätehaus Ludwigsthal, dass ein Waldweg vom Zentralfriedhof aus öfters von Autofahrern als Abkürzung nach Eschweilerhof benutzt wird. Ortsvorsteher Becker informierte über mehrere Stellungnahmen der Verwaltung auf Anfragen des Ortsrates. Unter anderem wurde zugesagt, dass für die Hirschberghalle neue Tische geliefert werden, die bis zu den Fastnachtsveranstaltungen zur Verfügung stehen werden. Der Ortsrat wurde auch informiert, dass im Zuge der Verkehrsüberwachung durch das Ordnungsamt im ersten Quartal  in der Andreas-Limbach-Straße ein mobiler Blitzer zur Geschwindigkeitskontrolle aufgestellt wird.