| 20:41 Uhr

Reiten
Wer holt den Großen Preis von Neunkirchen?

Neunkirchen. Zum 41. Mal lädt der Reiterverein Neunkirchen von Freitag, 5. Oktober, bis Sonntag, 7. Oktober, zu den Neunkircher Nationalen Reitertagen auf die Reitanlage Beim Wallratsroth zu einem großen Springturnier ein. Von Anna Benkert


Zahlreiche Pferdesportler aus Deutschland, Luxemburg und Holland werden für 700 Starts erwartet. In 18 Springprüfungen hat der Reiterverein Neunkirchen insgesamt 15 000 Euro Preisgeld ausgelobt.

Das Turnier wird am Freitagvormittag um 8.30 Uhr mit Prüfungen für junge Springpferde beginnen. Für den Freitagabend steht ab 19 Uhr das erste schwere Springen der Veranstaltung, mit Hindernissen von 1,40 Metern Höhe, auf dem Zeitplan.



Der Turniersamstag wird ab 9 Uhr durch ein A**-Springen eingeläutet. Ein Publikumsmagnet ist immer wieder das Programm am Samstag. Nach der Verleihung des Goldenen Reitabzeichens an die Saarländerin Corinna Rupp (RFG Gerensrech Altforweiler) wird ab 21 Uhr das traditionelle Mächtigkeitsspringen ausgefochten.

Der Sonntag als letzter Turniertag wird mit einem L-Springen um 10 Uhr beginnen. Das sportliche Highlight, der Große Preis der Stadt Neunkirchen, ein S**-Springen mit Stechen über 1,45 Meter hohe Hindernisse, ist für 15 Uhr geplant.

Über das gesamte Turnier lädt die Reiterklause mit direktem Blick in die große Reithalle zu Speisen und Getränken ein. Auch in der Reithalle selbst wird das ehrenamtliche Team der Reiterbar mit wechselnden Tagesgerichten wie Erbsensuppe oder Schweinefilet an Champignonrahmsauce für das leibliche Wohl sorgen.

Der Eintritt für das Abendprogramm am Samstag beträgt 4 Euro, ansonsten ist der Eintritt frei.