| 20:16 Uhr

Krebsberg-Gymnasium
Nach 60 Jahren nochmal zurück zur Schule

 60 Jahre nach dem Abitur waren sie nochmal zu Besuch am Krebsberg-Gymnasium.
60 Jahre nach dem Abitur waren sie nochmal zu Besuch am Krebsberg-Gymnasium. FOTO: Jörg Jacobi
Neunkirchen. Vor 60 Jahren haben sie ihr Abitur am Neunkircher Krebsberg-Gymnasium absolviert. Jetzt trafen sie sich wieder zum Klassentreffen an ihrer „alten Penn”. Fürs gemeinsame Klassenfoto mussten dann alle noch ein wenig warten, alle erwarteten noch den „Zuspätkommer”. Von Jörg Gustav Jacobi-Vogelgesang

In der Gruppe wurde schon geschmunzelt und man hörte die Worte: „genau so wie früher.“  Kaum ausgesprochen kam auch schon der letzte der glorreichen Sieben angestürmt. Auf die Frage was denn wieder los gewesen sei, antwortete dieser: „Ich hatte nicht mit so vielen stationären Blitzern in Neunkirchen gerechnet.”


Die weiteste Anreise hatten Jürgen Geier, der aus Wilhelmshaven gekommen war,  und Fritz Ruess aus Oberfranken. Richard Lorang, Hartmut Maroldt, Wolfram Berg, Franz-Josef Jung und Ernst Weishaupt, sind alle aus dem Kreis Neunkirchen und hatten kurze Wege. Die Schulleiterin des Krebsberg-Gymnasiums, Sigrid Maschlanka, führte die ehemaligen Schüler durch das Schulgebäude. Von den Neuerungen und Umbauten des Gymnasiums waren alle begeistert. Alle waren sich einig, dass sich in 60 Jahren so einiges verändert und freuten sich über die ausführlichen Berichte der Schulleiterin. Sigrid Maschlanka hatte ihre Führung wohl sehr gut gemacht, die Ehemaligen öffneten nach dem Besuch ihres Gymnasium die Geldbörsen und spendeten für den Sozialfonds des Krebsberg Gymnasiums.