Computer : Nix wie ran an den „Cabbeduba“ heißt es hier

Am 4. April vor 45 Jahren wurde die Firma Microsoft gegründet. Damals mit dem Hintergedanken, dass einmal in jedem Haus ein Computer stehen sollte. Das ist längst wahr geworden. Trotzdem: Der erste Computer bleibt was ganz Besonderes.

Eva-Maria Schuler aus Wellesweiler hat eine ganz besondere, etwas andere Erinnerung in diesem Zusammenhang, wie sie berichtet:

Es war 1988 in der Adventszeit. Unsere Tochter Nicole, damals vier Jahre alt, fragten wir, was wohl „ess Chrischkinnsche“ bringen soll!? Kurze Antwort: „e Cabbeduba“!! Ok,a ber was ist „e Cabbeduba“?? Antwort: „e Cabbeduba is e Cabbeduba“!! So ging das tagtäglich, mit unter wurde sie auch wütend, weil wir nicht wussten, was das sein sollte......Wir sehen sie heute noch vor uns stehen, mit den Händen bestimmend in der Hüfte und immer wieder die selbe Antwort gebend. Die ganze Familie rätselte, was das wohl sein könnte. Und keiner wusste, was dies sein könnte. Eines Tages, als wir mit dem Auto an einer Ampel warten mussten, schrie unsre Tochter aus voller Kehle: „Das is e Cabbeduba!!“ und zeigte mit ihrem Händchen auf ein Werbeplakat! „e Cabbeduba“ – ein COMMODORE C 64 Computer. Sie kannte diesen von ihrem Kindergartenfreund Andreas. Da durfte sie immer, wenn sie zu Besuch war, mit spielen. Was wir damals aber nicht wussten. Somit wird es bei uns immer der „Cabbeduba“ bleiben. Ich geh dann mal kurz an den „Cabbeduba“.