1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

31 Pflegeabschlüsse bei der Kreuznacher Diakonie

Sie haben ihren Abschluss : 31 neue Kräfte sind startklar für die Pflege

Bei der Kreuznacher Diakonie haben 22 Frauen und neun Männer die Prüfungen zum Kranken- oder Altenpfleger erfolgreich abgeschlossen.

31 Auszubildende – 22 Frauen und neun Männer – haben es geschafft: die Prüfungen zum Kranken- oder Altenpfleger liegen hinter ihnen. Insgesamt werden 18 von ihnen von der Stiftung Kreuznacher Diakonie übernommen, wie es jetzt in der Pressemitteilung heißt. Von den sechs Auszubildenden, die zeitgleich ihren Abschluss als Krankenpflegehelfer geschafft haben, werden fünf weiterhin die Schulbank drücken, um sich zur Fachkraft weiterbilden zu lassen. Abschlussprüfungen unter Corona-Bedingungen stellten Lehrende und Lernende der Gesundheits- und Pflegeschule zwar vor einige Herausforderungen, aber die AHA-Regeln (Abstand-Halten, Hygiene und das Tragen der Alltagsmasken) sind mittlerweile zur Routine geworden. Ein Wehrmutstropfen bleibt natürlich: Abschlussfeiern mit vielen Gästen müssen in diesem Jahr ausfallen.

In wenigen Tagen – genauer gesagt am 1. Oktober – beginnen 38 Frauen und acht Männer mit der neuen generalistischen Ausbildung in der Pflege. 40 von ihnen haben sich für eine Vertiefung in der Aktupflege – also im Krankenhaus – entschieden, die anderen für die Langzeitpflege in Senioreneinrichtungen. Ihre Perspektiven sind europaweit sehr gut, neue Fachkräfte werden in allen Arbeitsfeldern der beruflichen Pflege gebraucht, wie es abschließend heißt.