| 20:40 Uhr

Evakuierung am 18. Februar
2000 Neunkircher werden nach Bombenfund evakuiert

Neunkirchen. In der Neunkircher Innenstadt ist am Dienstag auf der Großbaustelle „Bliesterrassen“ eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die 50 Kilogramm schwere Bombe ist vom Kampfmittelräumdienst der Landespolizei gesichert worden. Von Claudia Emmerich

„Dadurch geht von der Bombe zurzeit keine Gefahr aus“, teilt die Stadt Neunkirchen mit. „Der Bereich ist abgesichert  und die Bauarbeiten werden bis auf weiteres eingestellt.“ Am 18. Februar wird die Innenstadt in einem Umkreis von 300 Metern um den Fundort evakuiert, heißt es weiter. Betroffen sind rund 2000 Menschen. Danach  wird die Bombe entschärft oder gezielt gesprengt.