1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

2. Kegel-Bundesliga: Wiebelskirchen sichert sich Zusatzpunkt

2. Kegel-Bundesliga: Wiebelskirchen sichert sich Zusatzpunkt

Die Kegler des TuS Wiebelskirchen verpassten am Samstag nur ganz knapp eine Überraschung in der 2. Kegel-Bundesliga. Die Hüttenstädter unterlagen bei der KSG Idar-Oberstein mit 4910:4925, konnten sich aber mit dem Gewinn des Zusatzpunktes trösten. Daniel Schulz (869 Holz) zeigte sich erneut in blendender Verfassung. Harald Schmieschek (822), Sebastian Lorenz (820), Martin Bölk (814) und Patrick Haan (807) übertrafen die 800er-Grenze und sicherten damit den einen Zähler. Mit einer ausgeglichenen Bilanz belegen die Wiebelskircher weiterhin den achten Tabellenplatz. Der TuS Wiebelskirchen empfängt am Samstag, 17. September, um 14 Uhr auf der Bahnanlage der Sporthalle in Rohrbach die KF Oberthal II.

In der Landesliga mussten die Kegelsportfreunde Hüttigweiler beim ESV Saarbrücken eine deutliche 4543:4677-Niederlage hinnehmen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der Frank Scheuer (781), Kai Schäfer (766) und Harald Schaufler (755) die besten Ergebnisse erzielten, entführten sie den Zusatzpunkt.

Die SKG IGB Spiesen-Elversberg stellte beim Heimsieg gegen den Kegelsportclub Landsweiler II ihre Heimstärke eindrucksvoll unter Beweis und schickte die Theelstädter mit 4677:4530 geschlagen nach Hause. Die besten SKG-Kegler waren Nico Follmann (797), Michael Hoffmann (789) und Karsten Gauer (782). Das Derby in der Liga Nord zwischen dem TuS Wiebelskirchen II und der KSG Adler Neunkirchen entschieden die TuS-Kegler aus Wiebelskirchen deutlich für sich. GH Obere Ill unterlag beim KSC Besseringen mit 3636:3817, konnte den Zusatzpunkt aber entführen. Die KSF Hüttigweiler II hatten gegen die KSG Eppelborn-Habach bei ihrem 3867:3665-Erfolg keine Mühe und sicherten sich auch den Zusatzzähler.