Rad: Neunkirchen tritt in die Pedale beim Stadtradeln

Rad : Neunkirchen tritt in die Pedale beim Stadtradeln

Die Neunkircher „Stadtradler“ eröffnen den 21-tägigen Aktionszeitraum (26. Mai bis 15. Juni) an diesem Samstag mit einer geführten Tour nach Homburg zur landesweiten Auftaktveranstaltung mit Ministerin Anke Rehlinger. Die Kampagne, die vom Klima-Bündnis koordiniert und im Saarland vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr gefördert wird, zielt auf eine möglichst breite Beteiligung und darauf das Fahrrad oder Pedelec als alltagstaugliche Mobilitätsalternative zu fördern. Interessierte können sich in eigenen Teams, vorhandenen Teams oder auch -speziell Einzelfahrer-  im offenen Team im Internet anmelden. Dort finden sich auch weitere Infos zu diversen geführten Radtouren etc. Bürgermeister Jörg Aumann lädt alle Teilnehmer nach den Sommerferien zu einem gemeinsamen Abschluss-Grillfest in den Zoo ein, wo „verdiente“ Radler ausgezeichnet werden.

An diesem Samstag, 26. Mai, startet die Tour um 9.45 Uhr am Stummplatz in Neunkirchen. Von dort aus geht es in Richtung Homburg, wobei ein zweiter Treffpunkt für 10.20 Uhr an der Sandgrube Haseler Mühle vorgesehen ist, bevor es weiter zum Christian-Weber-Platz in Homburg geht. Dort beginnt um 11 Uhr die Auftaktveranstaltung. Gegen 11.40 Uhr wird eine sieben Kilometer lange Homburger Tour angeboten, die ebenfalls familiengeeignet ist. Gegen 14 Uhr wollen die Tourleiter Dieter Pfeiffer und Axel Birtel vom ADFC den Rückweg angehen. Insgesamt beträgt die Strecke rund 40 Kilometer. Mitmachen kann jeder, der Spaß am Radfahren hat und mit verkehrstüchtigem Rad und Helm pünktlich erscheint. Bei schlechtem Wetter wird die Tour entsprechend gekürzt oder abgesagt.

Anmeldung: Tel. (0 68 21) 202-229, E-Mail: thomas.haas@neunkirchen.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung