1. Saarland
  2. Neunkirchen

Neunkirchen bekommt keine Fachhochschule

Neunkirchen bekommt keine Fachhochschule

Neunkirchen. Neunkirchen hat offenbar keine Chance, Standort einer Fachhochschule (FH) des Landes zu werden. Die Landesregierung habe seine Anregung abgelehnt, eine FH für Pädagogik und Soziales in Neunkirchen zu etablieren, teilte Oberbürgermeister Jürgen Fried jetzt dem Stadtrat mit

Neunkirchen. Neunkirchen hat offenbar keine Chance, Standort einer Fachhochschule (FH) des Landes zu werden. Die Landesregierung habe seine Anregung abgelehnt, eine FH für Pädagogik und Soziales in Neunkirchen zu etablieren, teilte Oberbürgermeister Jürgen Fried jetzt dem Stadtrat mit. Für Fried hätte eine solche Fachhochschule Sinn gemacht, weil es in Neunkirchen bereits eine Oberschulausbildung in diesem Bereich gibt und "wir eine Stadt sind, die einen sozialen Bezug hat". Vom zuständigen Wirtschaftsministerium kam die Absage - man wünsche keine Zersplitterung des Standorts Saarbrücken war ein Hauptargument. Fried wertet dies als "unseliges Bedürfnis alles in Saarbrücken zu konzentrieren". Das Beispiel des Nachbarlandes Rheinland-Pfalz zeige, dass es sehr wohl anders gehe. Dort seien die Fachhochschul-Standorte auf eine Reihe von Städten verteilt. gth