1. Saarland
  2. Neunkirchen

Neue Treppenanlage im Alten Hüttenareal in Neunkirchen

Neue Stufen : Neue Treppe im alten Hüttenareal

Besucher des alten Hüttenareals in Neunkirchen werden es schon bemerkt haben: Neben dem Hochofen VI entsteht derzeit eine Treppenanlage als Aufgang zur Gebläsehalle. Vier Meter breit wird das freistehende Bauwerk nach seiner Fertigstellung Fußgängern einen großzügig dimensionierten Aufgang vom Parkplatz und den Abgang von der oberen Ebene nach unten ermöglichen.

Dieser erfolgt über zwei Absätze und insgesamt 27 Stufen. Dabei überwindet die Treppe einen Höhenunterschied von 4,60 Meter. Rechts und links sowie mittig im Bereich der Treppen werden Geländer angebracht. Farblich und stilistisch passen sich diese Handläufe wie auch die gesamte Konstruktion harmonisch in das industriearchitektonische Umfeld ein. Um die Rutschgefahr bei Nässe zu minimieren, ist es üblich, die Oberfläche der Betonstufen aufzurauen. Der Verkehrssicherheit zuträglich sind darüber hinaus neue Lampen. Installiert unmittelbar neben der Treppe sorgen sie für die Ausleuchtung der Treppe.

Läuft alles plangemäß, kann die Treppe im Mai eingeweiht werden. Die Gesamtkosten liegen bei 175 000 Euro, wovon 90 Prozent durch Förderprogramme abgedeckt sind. Für Menschen, die keine Treppen steigen können, ändert sich nichts. Sie nutzen wie bisher die barrierefreie Zufahrt zur Gebläsehalle.