Multivision in Neunkirchen Land der Elche, Rentiere und Wikinger

Neunkirchen · Bei der Multivisionsshow „Schweden – Land der Kontraste“ in der Reithalle in Neunkirchen entführt Jürgen Schütte in Wort und Bild in den Norden.

Die roten Holzhäuser prägen die schwedische Landschaft.

Die roten Holzhäuser prägen die schwedische Landschaft.

Foto: Jürgen Schütte

er Fotojournalist Jürgen Schütte präsentiert seine Multivisionsshow „Schweden – Land der Kontraste“ am Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen. Fast vier Monate reiste der Fotojournalist Jürgen Schütte durch das Land der Elche, Rentiere und Wikinger. Hoch im Norden Schwedens startet er mit zwei Freunden in die schneebedeckten Weiten Lapplands. Mit Schneeschuhen, Skiern und Pulkas geht es durch atemberaubende Landschaften. Riesige zugefrorene Seen, Polarlichter und hohe Berge machen den Reiz dieser eisigen Landschaft aus. Mitten im Schneesturm müssen sich die Drei eine Schneehöhle graben. Als ein Fuchs einen Großteil der Vorräte stiehlt, wird es Zeit, sich auf den Rückweg zu begeben.

Während die beiden Freunde nach Deutschland zurückfahren, schwingt sich Schütte auf sein Fahrrad, um Schweden weiter zu erkunden. Anfangs radelt er durch eine weiße, verschneite Landschaft. Je weiter er Richtung Süden kommt, desto mehr weicht der Schnee. Die Landschaft verwandelt sich in ein blühendes Farbenmeer. Aus den einsamen Wäldern geht es weiter in die Metropole Schwedens, nach Stockholm. Die beeindruckenden Gebäude im Herzen dieser Stadt spiegeln den einstigen Reichtum der Region wider.

Schütte besucht Schwedens größte Seen und radelt durch malerische Ortschaften bis nach Smaland. Ob Pippi Langstrumpf und Michel von Lönneberga, die Geschichten der bekanntesten schwedischen Schriftstellerin, Astrid Lindgren, sind hier überall noch lebendig. Ein Stück weiter südlich beginnt das „Glasreich“. Schwedische Künstler haben die Glasbläserei bis zur Vollendung perfektioniert.

Im Süden Schwedens geht es an Runensteinen vorbei bis in die alte Wikingerstadt Foteviken. Hier tauscht Schütte das Fahrrad gegen ein Klepper-Faltboot ein, mit dem er von Schweden nach Dänemark, entlang der dänischen Küste bis nach Nystedt paddelt. Bei der nächtlichen Überquerung der Ostsee Richtung Deutschland beginnt ein verzweifelter Kampf ums Überleben, als die Winde umschlagen und meterhohe Wellen das kleine Boot ergreifen.

Mit seinen grandiosen Naturaufnahmen und seiner unterhaltsamen Erzählart entführt er seine Zuschauer in das Land der Kontraste.

 Ein Dalarnapferd, typisch für Schweden

Ein Dalarnapferd, typisch für Schweden

Foto: Jürgen Schütte

Tickets für die Veranstaltung von Saarpfalz-Lichtblicke in Zusammenarbeit mit der Neunkircher Kulturgesellschaft sind zum Preis von 15 Euro (ermäßigt elf Euro) bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, unter der Tickethotline (0651)  9 79 07 77 sowie online unter www.nk-kultur.de erhältlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort