| 20:19 Uhr

Spenden übergeben
Mit Spenden Hilfsprojekte unterstützt

Münchwies. Junge Union Münchwies und Junger Chor „Da Capo“ spenden Erlös aus Weihnachtskonzert an Vereine.

Seit über 20 Jahren besteht die gemeinsame Spendenaktion der Jungen Union Münchwies und des Jungen Chores „Da Capo“ Münchwies. Traditionell werden die Besucher des Weihnachtskonzertes vom Chor eingeladen, sich an der finanziellen Hilfsaktion zu beteiligen. Die JU bietet im Anschluss an das Konzert selbstgebackene Plätzchen und Glühwein gegen eine freiwillige Spende an. Jetzt konnten die Vorsitzende des „Da Capo“, Carmen Schulz-Baldauf, und die Vorsitzende der Jungen Union, Caroline Collet, das Spendengeld in Höhe von insgesamt 600 Euro an zwei von den jeweiligen Spendern ausgewählte Projekte überreichen.


So gingen insgesamt 300 Euro an den Verein Habakuk, der vom ehemaligen Münchwieser Pfarrer Horst Holzer geleitet wird, und der sich für Aidswaisen und Straßenkinder in Afrika einsetzt. Das Projekt betreut 33 Kinder und Jugendliche in Afrika, bietet ihnen ein familiäres Umfeld mit Verpflegung und Fürsorge. Durch den Bau einer Schule erhalten sie die Chance, einen Abschluss zu erlangen.

Auch die KISS (Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland), vertreten durch Beate Ufer und Elisabeth Rentmeister, erhielt einen Betrag in Höhe von 300 Euro für die Errichtung der Mitfahrerbänke in und um Münchwies. „Ziel dieses Projektes ist es, die Mobilität insbesondere von älteren Menschen innerhalb des Ortes und zu den umliegenden Ortschaften zu erhöhen. Einkäufe oder Arztbesuche können so erledigt werden, ohne auf den Öffentlichen Personen-Nah-Verkehr (ÖPNV) oder ein Taxi angewiesen zu sein, so der Gedanke dahinter.