| 20:22 Uhr

Offene Tür
Viertklässler durften mal schnuppern kommen

Die Bläser der fünften Klasse spielten unter der Leitung von Musiklehrer Peter Maurer Weihnachtslieder für die Gäste.
Die Bläser der fünften Klasse spielten unter der Leitung von Musiklehrer Peter Maurer Weihnachtslieder für die Gäste. FOTO: Mathias Huckert
Merchweiler. Die Max-von-der-Grün-Schule veranstaltete Tag der offenen Tür mit buntem Programm. Von Mathias Huckert

Schattenspiele, Ölmalerei und viele Weihnachtslieder: Die Max-von-der-Grün-Schule in Merchweiler zeigte ihren Besuchern beim Tag der offenen Tür die vielen Möglichkeiten, die die Einrichtung ihren Schülern bietet. „Wir hatten schon in den letzten Jahren einen großen Andrang zum Tag der offenen Tür“, erzählte Schulleiter Frank Prianon der SZ. Damit sich die kleinen und großen Gäste in den Schulgebäuden zurechtfinden konnten, halfen die älteren Schüler der Gemeinschaftsschule aus. „Wir sind immer paarweise unterwegs, um den Besuchern unsere Schule zu zeigen“, erklärte dazu Zehntklässlerin Pauline Kremp.


Zu zeigen gab es viel: Wer sich zum Beispiel im Kellergeschoss der Schule umsah, nahm schnell den Geruch von Ölfarbe wahr. Im Kunstraum zeigten Schulsozialarbeiter Bernhard Köllner und Praktikantin Angela Di Marco verschiedene Techniken der Ölmalerei, was zahlreiche Besucher anlockte. Gemalt wurde dann quasi im Beisein von Berühmtheiten wie Daniel Craig oder David Bowie. Denn deren Porträts, die die Schüler der Max-von-der-Grün-Schule für eine Ausstellung gemalt hatten, fielen den Besuchern gleich ins Auge.

Ein paar Räume weiter hatte Physiklehrerin Katharina Wadle ihren Klassenraum fasst vollständig abgedunkelt. Der Grund: Schattenspiele. Während man in einer Ecke des Saals alles darüber lernen konnte, welche Tiere sich in einem Schattenkabinett darstellen lassen, herrschte vor allem beim bunten Schattenspiel ein großer Andrang. Dabei warfen verschiedenfarbige LED-Lichter farbige Schatten an die Wand. Je nach Bewegung der Person vor der Wand vermischten sich die Farben.



„Für uns ist es ein Anliegen, die Unterrichtsinhalte auch greifbar zu machen“, so Katharina Wadle. Definitiv hörbar waren für die Besucher der Schule auch viele Weihnachtslieder. Die lieferte unter anderem die Bläserklasse der fünften Klassenstufe unter der Leitung von Musiklehrer Peter Maurer. Bei den Besuchern in Merchweiler hinterließ die Max-von-der-Grün-Schule einen bleibenden Eindruck: „Wir sind begeistert vom Konzept der Schule“, berichtete Josephine Hautz aus Illingen, nachdem sie die Schule zusammen mit ihrer Tochter besichtigt hatte.