Sulzbacher (73) stirbt nach Verkehrsunfall

Sulzbacher (73) stirbt nach Verkehrsunfall

Sulzbacher (73) stirbt nach VerkehrsunfallSulzbach. Ein Fußgänger aus Sulzbach ist am Dienstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Laut Polizei wurde der Mann gegen 22.05 Uhr vor der Einfahrt zum Sulzbacher Knappschaftskrankenhaus vom Pkw eines 32-Jährigen aus Merchweiler erfasst. Dabei wurde der 73-Jährige so schwer verletzt, dass er um 23

Sulzbacher (73) stirbt nach VerkehrsunfallSulzbach. Ein Fußgänger aus Sulzbach ist am Dienstag bei einem Unfall ums Leben gekommen. Laut Polizei wurde der Mann gegen 22.05 Uhr vor der Einfahrt zum Sulzbacher Knappschaftskrankenhaus vom Pkw eines 32-Jährigen aus Merchweiler erfasst. Dabei wurde der 73-Jährige so schwer verletzt, dass er um 23.30 Uhr in der nur wenigen Meter entfernten Klinik starb. Der Fußgänger wollte an einer Ampel die Straße überqueren, als das Unglück geschah. Wer zu diesem Zeitpunkt Grün hatte, ist noch nicht geklärt. meAnna Trenz feiert heuteihren 100. GeburtstagWiebelskirchen. Im Kreis ihrer Familie und der Wohngemeinschaft des Annaheimes in Wiebelskirchen feiert heute Anna Trenz (Foto: SZ) ihren 100. Geburtstag. Die Jubilarin wurde in Saarlouis-Picard als viertes von fünf Kindern eines Schneidermeisters geboren. 1931 heiratete sie den Kesselschweißer Josef Trenz. Er verunglückte 1957 auf Grube Elm. Als Witwe lebte sie später in Neunkirchen-Münchwies, ehe sie ins Annaheim zog. gmFastnachter Biewer erhält Homburger KanoneHomburg. Heinrich Biewer (89) aus Homburg erhält am Freitag bei einer Galasitzung zum 55-jährigen Bestehen der Homburger Narrenzunft (HNZ) für seine "gesellschaftspolitischen und sozialen Verdienste" die höchste HNZ-Auszeichnung, die Homburger Kanone. Biewer hat mehr als elf Jahre die Saarländische Narrenschau geleitet und ist Ehrenzunftmeister der HNZ. Er war mehr als 33 Jahre an der Spitze des Vereins. jkn Ausstellung zum "13. Januar" eröffnetSaarbrücken. Als Reaktion auf den so genannten "Schandfrieden" von Versailles hat der Historiker Joachim Heinz gestern das Ergebnis der Volksabstimmung vom 13. Januar 1935 im Saargebiet gewertet. Bei der Eröffnung der Ausstellung "Nie zu Hitler" in der Saarbrücker Stadtbibliothek meinte er, dass das überwältigende Ergebnis für "Heim ins Reich" nur vor dem Hintergrund des Zeitgeistes nach Versailles zu erklären sei. Insofern glaube er, dass der Patriotismus der großen Mehrheit nicht demokratisch fundiert gewesen sei.(Bericht folgt) gf Hier blitzt heute die PolizeiSaarbrücken. Auf diesen Strecken wird heute geblitzt: A 8 zwischen Luxemburg und Merzig, B 41 zwischen Neunkirchen und St. Wendel, B 51 zwischen Völklingen und Saarlouis sowie in Lebach. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung