1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Merchweiler

Stelen auf dem Friedhof Wemmetsweiler

Ortsrat Wemmetsweiler : Friedhof ohne Stolperfallen wäre wünschenswert

Der Ortsrat überzeugt sich vor Ort vom Zustand der Wege auf dem Wemmetsweiler Friedhof.

Damit ein Friedhofsbesuch nicht im Krankenhaus endet, inspizierten die Ortsräte gemeinsam mit Joachim Dörr, Leiter des Geschäftsbereichs vier der Gemeinde Merchweiler, die Hauptwege und prägnanten Stellen auf dem Wemmetsweiler Friedhof. Beim Rundgang wurde man auch fündig: kleinere Schlaglöcher im Asphalt und hochstehende Abwassergitter bilden, besonders für ältere Besucher, Gefahrenquellen. In der anschließenden Ortsratssitzung wurde dann nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. Eine komplette Sanierung der Hauptwege würde laut Dörr rund 30 000 bis 40 000 Euro für die Asphaltierung und 70 000 bis 80 000 Euro für die Verlegung von Verbundpflastersteinen kosten. Für beide Varianten sind derzeit keine Mittel vorhanden. Um genauere Zahlen zu bekommen, wurde Dörr gebeten, die Kosten für beide Möglichkeiten zu eruieren. Danach soll dann erneut über Lösungen beraten werden. Vorerst werden die gravierendsten Stolperfallen beseitigt.

Positiv vermelden konnte Ortsvorsteher Marlo Christaens, dass auch für 2021 ausreichend Platz für anstehende Bestattungen vorhanden ist. Aufgrund der zunehmenden Baumbestattungen – derzeit sind es 32 Gräber – bleibt genügend Rasenfläche frei. Zur Wohnbebauung in der Franzstraße stellte Sarah End von der Gesellschaft für Staädtebau und Kommunikation mbH „Kernplan“ dem Ortsrat den überarbeiteten Bebauungsplan vor. Die Überarbeitung wurde, auch wegen Einwänden seitens der Anwohner, notwendig. Im Rahmen einer Umweltprüfung mussten außerdem die Belange des Umweltschutzes neu bewertet werden, so dass ein Verfahrenswechsel hin zu einem Bebauungsplan im Regelverfahren vorgenommen werden musste. Fest steht jetzt, dass am Ende der Franzstraße drei Wohnhäuser in offener Bauweise mit maximal zwei Wohneinheiten und Stellplätzen gebaut werden dürfen. Vorgegeben wird auch die Bepflanzung der Grundstücke mit Sträuchern oder Baumreihen. Für die Gehölze, die gerodet werden müssen, entstehen als ökologischer Ausgleich Streuobstwiesen auf geeigneten Flächen in Wemmetsweiler. Dem neuen Bebauungsplan stimmte der Ortsrat einstimmig zu. Da die Gemeinde in der Vergangenheit mehrfach darauf hingewiesen wurde, dass bei Bestattungen zu wenige Sitzgelegenheiten vorhanden sind, beschloss der Ortsrat einstimmig zwei weitere Bänke anzuschaffen.